Britta Jürgs (50)

Britta Jürgs
© Sharon Adler, pixelmeer.de

Britta Jürgs wird heute 50 Jahre alt. Ulrike Helmer gratuliert der AvivA-Verlegerin zum runden Geburtstag:

Britta Jürgs ist passionierte Tiefseetaucherin. Sie taucht ohne Sauerstoffflasche, denn ihr geht die Luft nie aus. Wie sie das macht, hat die begnadete Netzwerkerin bislang leider nicht verraten, weder bei Treffen des Vereins „BücherFrauen“ (deren 1. Vorsitzende sie jahrelang war) noch der Kurt-Wolff-Stiftung, weder bei einer Plauderei am Messestand noch auf einem der Feste danach.

Es bleibt also Brittas Rätsel, woher sie ihren langen Atem nimmt. Wie sie das hinkriegt. Alles zusammen, gleichzeitig. Erstens: Büchermachen im eigenen Verlag AvivA, 1997 gegründet, in dem sie in Vergessenheit geratene Schriftstellerinnen der 1920er und 30er Jahre verlegt, Victoria Wolff oder Ruth Landshoff-Yorck, aber auch zeitgenössische Autorinnen wie Silvia Tennenbaum. Porträts, Biografien, Romane und Anthologien über außergewöhnliche Frauen von Gret Palucca bis Zelda Fitzgerald, über Designerinnen und Kunstsammlerinnen. Eine Tiefseetaucherin begnügt sich eben nicht mit der glitzernden Oberfläche! Nur so kann sie Perlen ans Licht bringen wie das Buch von Nelly Bly, die 1887 undercover zehn Tage im Irrenhaus lebte. Und so konnte der „Melusine-Huss-Preis 2014“ für Lili Grüns „Mädchenhimmel“ an den AvivA Verlag gehen.

Britta hebt nicht nur vergessene Werke, sie beleuchtet zweitens auch die Verfasserinnen. Ihr gelingt es „mit viel Einsatz und Enthusiasmus, Frauen die Präsenz zu verschaffen, die deren Werk und Wirken zusteht“, so die Jury des „BücherFrauen e.V.“, der ihr den Preis „BücherFrau des Jahres 2011“ verlieh. Autorinnen also – jene, die im Literaturbetrieb gern weggenickt und übergangen wurden. So fügt es sich wunderbar, dass im AvivA Verlag auch die Zeitschrift für Frauenbuchkritik andockte: „Virginia“. Neben vielen anderen Mitwirkenden des stets informativen Blattes vermittelt darin gelegentlich eine ehemalige Redakteurin namens Jürgs in sehr lesenswerten Artikeln Wissenswertes über Schriftstellerinnen und Künstlerinnen …

Britta Jürgs, die neben Germanistik und Romanistik Kunstgeschichte studiert hat, bringt Geschichte(n) nicht nur hinter Gedrucktem ans Licht, sie wirkt nebenbei und drittens auch als Sachverständige für moderne Kunst. Weniger nebenbei führt sie ein weiteres Leben als Mutter, trug Tochter und Sohn (heute coole Teenies) schon pränatal über die – geburtsterminnahe – Buchmesse. Und nun? Wird sie 50! … und ist weiterhin auf Tauchgang. Das „Phänomen Britta Jürgs“ (Esther Dischereit) wird noch so manchen Buchmarkt-Schatz heben – worauf wir uns freuen dürfen.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Britta, und Petri Heil!

Wer auch gratulieren möchte: info@aviva-verlag.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage}

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.