Joachim Unseld (60)

Joachim Unseld

Heute feiert Joachim Unseld seinen 60. Geburtstag.

Geboren als Sohn von Siegfried und Hildegard Unseld, machte er nach dem Abitur eine Verlagslehre beim Suhrkamp Verlag, den sein Vater leitete. Nach dem Studium in München, Paris und Berlin wurde er 1981 an der Technischen Universität Berlin bei Walter Höllerer und Norbert Miller über Franz Kafka promoviert. Jeweils ein Jahr arbeitete er in den Verlagen Gallimard und Farrar, Straus and Giroux.

1983 übernahm er als designierter Nachfolger seines Vaters die Funktion als geschäftsführender Gesellschafter der Verlage Suhrkamp und Insel. Von 1988 bis 1991 war er neben Siegfried Unseld gleichberechtigter Verleger der Verlage. Im Sommer 1991 schied er nach einem Zerwürfnis mit seinem Vater aus den Verlagen aus.

Am 1. Oktober 1994 übernahm Joachim Unseld die Frankfurter Verlagsanstalt (FVA). 1995 erschien hier das erste Programm. Der Verlag ist auch weiterhin einer der „der deutschen Entdecker-Verlage“ mit zahlreichen literarischen Debüts (FVA-Autoren haben mehrmals den aspekte-Preis gewonnen).

Ernst-Wilhelm Händler, Marion Poschmann (für Suhrkamp jetzt auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis), Thomas von Steinaecker, Zoë Jenny (eine halbe Million verkaufter Exemplare), Christoph Peters, Marcel Maas etc., jetzt im Herbst David Schönherr und Stephan Kaluza – alle haben sie in FVA debütiert. Und im Frühjahr 2014 geht es mit zwei neuen deutschen Debüts weiter…

Mit Bodo Kirchhoff hat der Verlag einen literarischen Garanten und Bestsellerautor. Jean-Philippe Toussaint, in Frankreich ein Bestsellerautor, in Deutschland noch ein Geheimtipp, wird vom Verleger höchstpersönlich übersetzt – und natürlich betreut die FVA das Gesamtwerk. Schon immer hat der Verlag Perlen der ausländischen Literatur „gefischt“, z.B. Quim Monzo oder Sergi Pàmies. Jetzt steht der Verlag mit Christian Frascella auf der Shortlist des Jugendliteraturpreises.

Lieber Joachim,

ich höre, auch privat sei alles bestens, nur, dass Du angeblich eifersüchtig auf Deinen sechzehnjährigen Sohn wärest, weil der Dir in den Sommerferien beim Surfen die 2-Meter-Welle weggeschnappt habe …. Du solltest als ehemaliger Basketballer bei Eintracht Frankfurt an Niederlagen gewohnt sein, aus Erfahrung weiß ich, es werde weitere folgen. Vielleicht tröstet es Dich, dass Deine Tochter mit ihrem erst 14 Jahren jetzt im Urlaub schon einen 600-Seiten-Schinken nach dem anderen weggelesen hat. Das ist doch ein gutes Zeichen für eine Bücherfamilie, die weiter „der Entdeckerverlag“ bleiben soll: Es sieht für mich so aus, als seien jetzt die Dinge alle an Ihrem Platz – Du weißt, ich meine das I Ging, das Deine Mutter einst geworfen hat.

Es gratuliert Dir Dein Christian

Wer auch gratulieren möchte: info@frankfurter-verlagsanstalt.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.