30 Jahre Furore Verlag

Renate Matthei

In diesen Tagen wird er Furore Verlag 30 Jahre alt. Das Unternehmen ist der weltweit einzige Musikverlag, der exklusiv Noten und Bücher von und über Komponistinnen aus allen Jahrhunderten im Programm hat.

Seit die Kasseler Betriebswirtin Renate Matthei 1986 das ehrgeizige Projekt gründete, sind mehr als 1.500 Werke von etwa 170 musikschaffenden Frauen aus Europa, Amerika, Asien und Australien erschienen. Die Zeitspanne der Entstehung dieser Musik reicht vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Durch den Verlag wurde das oft übersehene weibliche Musikschaffen einer breiteren Öffentlichkeit und für wissenschaftliche Erforschung zugänglich gemacht.

Das Jubiläum nimmt der Furore Verlag zum Anlass, um unter dem Motto „30 Jahre Furore Verlag – 30 Streichquartette” Werke von Komponistinnen verschiedener Epochen vorzustellen. Die bedeutendste Gattung der Kammermusik, die sich im zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts entwickelte, ist bis heute sehr beliebt.

Mittlerweile gibt es wichtige Zeichen der öffentlichen Anerkennung für die Arbeit des Furore Verlags: 2012 wurde Renate Matthei, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Bundespräsident Joachim Gauck hattteihr den Verdienstorden anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in Berlin persönlich überreicht. 2015 erhielt die Verlegerin Renate Matthei für ihren Einsatz für die Komponistinnen den Hauptpreis des Soroptimist Deutschland Preises. Fünf Mal wurde der Furore Verlag für ausgewählte Notenausgaben mit dem Deutschen Musikeditionspreis „Best Edition” geehrt: 2015 für die zweibändige Notenedition Mund auf statt Klappe zu mit Liedern der internationalen Frauenbewegung, die vom Luxemburger Archiv CID | Fraen an Gender herausgegeben wurde.

Des Weiteren wurden prämiert: 2010 die Edition Ausgewählte Lieder von Josephine
Lang, 2006 die Edition 25 plus piano solo, eine festliche Jubiläumsedition, 2002 die
Faksimile-Edition Das Jahr von Fanny Hensel, geb. Mendelssohn und 1996 die Edition
Ton-Zeichen der Darmstädter Komponistin Barbara Heller.

Weitere Projekte des Furore Verlages zur Unterstützung von Komponistinnen sind unter
anderem
1. Der Internationale Wettbewerb für Komponistinnen, den die Hochschule für Musik
Nürnberg in Verbindung mit dem Furore Verlag und der Mariann-Steegmann-Stiftung
bereits zwei Mal ausgeschrieben hat.
2. Der PEREDUR-Wettbewerb der Druidenloge Peredur für Studierende der
Musikakademie Kassel, der 2016 zum dritten Mal in Kooperation mit dem Furore Verlag
durchgeführt wird. Alle teilnehmenden Ensembles müssen mindestens das Werk einer
Komponistin vortragen.

Möchten auch Sie Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Verlegers oder Teams an: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Jubiläum

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.