Wolfgang Dick (70)

Wolfgang Dick

Wolfgang Dick wird heute 70 Jahre alt. Ihm gratuliert Prof. Ferdinand Melichar:

Siebzig Jahre – ein Alter, in dem sich die Meisten schon längst zur Ruhe gesetzt haben und ihre Hobbies pflegen. Nun wird Wolfgang Dick 70 Jahre alt – aber Ruhe wird bei ihm noch lange nicht eingekehrt sein. Zwar legte er 2007 das bürde- und verantwortungsvolle Amt als Geschäftsführer des Oldenbourg-Schulbuchverlages nieder, sein Berufsleben endete damit aber keineswegs. Er blieb den ihm von seinen Kollegen anvertrauten Ehrenämtern bei der VG WORT treu. Es zeigt dies zum einen, welche Wertschätzung, welches Vertrauen er als „Schulbuchprofi“ bei Verlegern aller Sparten genießt. Es belegt dies aber auch, mit welch großem Engagement, mit welch persönlichem Einsatz er bei der Sache war und ist.
Nach Buchhändlerlehre und einer Sortimenterstation in Hanau kam er über Westermann zu Oldenburg. Dort wurde er zu einer „Verleger-Persönlichkeit mit Konturen, die sich in der Branche großen Respekt erworben hat“ – wie es ein renommierter Kollege einmal treffend formuliert hat. Da blieb es nicht aus, dass er zu Ehrenämtern gedrängt wurde. Sechs Jahre, von 1991 bis 1997, war er Vorsitzender des Schulbuchverleger-Verbandes (heute VdS-Bildungsmedien). 1990 schon kam er in den Beirat der ZFS, der Zentralstelle Fotokopieren an Schulen, und erfuhr dort, wie mühsam das stille und zähe Ringen um die Durchsetzung von Urheberrechten ist. 2002 wurde er in den Verwaltungsrat der VG WORT gewählt, wo er seither in der Berufsgruppe VI die „Verleger von wissenschaftlichen Werken und von Fachliteratur“ vertritt. Nach und nach übernahm er immer mehr ehrenamtliche Aufgaben in der VG WORT, bis er schließlich 2007 (von Autoren und Verlegern) zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrates gewählt wurde.
In dieser Eigenschaft gehört er heute allen wichtigen Gremien und Kommissionen der VG WORT an und bestimmt so wesentlich die Geschicke dieser im Zuge der Technisierung und der damit einhergehenden Entwicklung des Urheberrechts für Autoren wie Verleger immer wichtiger werdenden Organisation.
Die Fülle seiner Erfahrungen, seine profunden Kenntnisse der Branche machen Wolfgang Dick in all seinen Funktionen zu einem wertvollen, oft unverzichtbaren Mitstreiter. Auch wer auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzt muss seinen scharfen Intellekt, seine bestechende Logik bewundern. Er kann mit aller Konsequenz seine Meinung, seine Überzeugung vertreten, bleibt dabei aber immer konziliant. Fortiter in re, suaviter in modo – selten trifft diese Maxime besser zu, als auf Wolfgang Dick. Darüber hinaus hilft ihm seine geschliffene Rhetorik nicht nur in Verhandlungen, sondern macht ihn auch zu einem beliebten Gesprächspartner. Sein badisches, dem Genuss also keineswegs abgeneigtes Naturell tut ein Übriges, um Begegnungen mit ihm so angenehm werden zu lassen. Eine Diskussion mit ihm über Branchenprobleme oder Urheberrecht ist ebenso gewinnbringend wie eine Plauderei über Literatur oder die von ihm so geliebte Kultur Italiens anregend ist. Herzlichen Glückwunsch und ad multos annos.

Ferdinand Melichar

Kontakt: Wolfgang@wdick.com

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.