Michaela Hueber (50)

Michaela Hueber

Michaela Hueber wird heute 50 Jahre alt. Fritz von Bernuth gratuliert der Hueber-Verlegerin zum runden Geburtstag:

Fangen wir doch für die Gratulanten mit dem Grundkurs an: Michaela Hueber, Verlegerin des Hueber Verlags, spricht sich nicht „Hüber“ aus, sondern wie Huber – das „e“ ist ein Dehnungs – „e“. Und wer ihr eine besondere Freude machen will, der spricht den Namen auf Bayerisch „Huaba“ aus. So – damit wäre die Hauptpeinlichkeit, die immer wieder passiert, wenigstens an ihrem 50. Geburtstag vermieden.

Ich weiß gar nicht, ob sie es noch hören kann – aber es muß bei dieser Gelegenheit wiederholt werden: die Volljuristin Michaela Hueber trat mit 27 Jahren als geschäftsführende Gesellschafterin in den Verlag ein. Ihr Vater war gestorben, als sie 17 war. In den 10 Jahren dazwischen wurde das Unternehmen von Geschäftsführern geführt, die nicht immer nur ein glückliche Hand bewiesen. So fand die junge Frau, unerfahren im Verlagswesen und in der Führung eines Unternehmens, eine Situation vor, in der beherztes Handeln erforderlich war. Dazu holte sie sich in den ersten Jahren Verstärkung, einen dem Haus bekannten und mit der Materie vertrauten Weggefährten des Vaters – der Verlag konzentrierte sich wieder auf sein Kerngeschäft: Sprachen. Immer mehr arbeitete sich Michaela Hueber in ihre neuen Aufgaben ein: sie stellte das Unternehmen auf kooperative Führungen um, sie betonte und betont heute weiter die Team-Entscheidung und überzeugt mit ihrem ungeheuren Charme, ihren entwaffnenden und einnehmenden Lächeln die härtesten Kontrahenten (und Wettbewerber). Und sie trägt mit ihren erfolgreichen Lehrwerken dazu bei, dass die deutsche Sprache im Ausland ihren (wenn auch bescheidenen) Stellenwert hält.

Wie lernt man einen Menschen im Geschäftsleben am besten kennen? Wenn man mit divergierenden Interessen Geschäfte miteinander macht. So verhandelten Michael Hueber und ich vor einigen Jahren – Cornelsen wollte die bisher vom Hueber Verlag gehaltenen Anteile an einem tschechischen Verlag übernehmen. Es waren freundliche – aber in der Sache harte Gespräche. Um die Konditionen wurde gefeilscht wie bei den berühmten Kesselflickern. Dass beide Seiten hinterher mit dem Ergebnis zufrieden waren, das persönliche Verhältnis eher gefestigt und von Vertrauen geprägt war, kann mit großer Freude bestätigt werden.

Neben ihrer verantwortungsvollen Aufgabe im Verlag zieht sie noch zwei Kinder groß, von deren Entwicklung sie mit glänzenden Augen erzählt. Welche Freude, in den spärlich besetzten Reihen der Verlegerinnen in Deutschland diese Frau erfolgreich ihren Verlag durch die wirtschaftlichen Zwänge steuern zu sehen. Nicht nur für sie wird dabei eine Beruhigung sein, dass sie bei dieser Aufgabe seit Jahren von ihrem Mit-Geschäftsführer Wolf-Dieter Eggert unterstützt wird.

In einem Interview vor einiger Zeit antwortete sie auf die Frage, warum sie heute dort steht, wo sie steht: „Weil ich hinter dem, was ich tue, mit vollem Herzen stehe…..ich glaube, dass sich meine Begeisterung auch auf die Mitarbeiter überträgt…“

Zu ihrem 50. Geburtstag gratulieren die Kollegen, die Mitarbeiter, die Freunde und Kunden in aller Welt.

Kontakt: hueber@hueber.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.