Der Autor von „Latte Igel“ Sebastian Lybeck

Sebastian Lybeck (© privat)

Der Thienemann-Esslinger Verlag trauert um seinen Autor Sebastian Lybeck, der wie erst heute bekannt wurde, am 11. November im Alter von 91 Jahren in Stockholm gestorben ist.

Der schwedisch-finnische Autor wurde 1929 in Helsinki geboren. Er studierte zunächst zwei Jahre lang Mathematik und Chemie, ging aber dann zur Zeitung und machte eine Ausbildung zum Journalisten. Seinen ersten Erfolg hatte Sebastian Lybeck mit einer Übersetzung von Christian Morgensterns Galgenliedern. Neben weiteren Übersetzungen veröffentlichte er Gedichtbände und Kinderbücher. Seine bis heute beliebte Figur Latte Igel erlebte ihr erstes Abenteuer in Latte Igel und der Wasserstein. Was als Fortsetzungsgeschichte im Feuilleton einer finnischen Zeitung begann und 1958 in Buchform im damaligen K. Thienemanns Verlag erschien, wurde ein Jahr später mit einem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises ausgezeichnet. Die „echte Heldengeschichte“ (DIE ZEIT) ging weiter mit Vorlesegeschichten, die Latte Igel bis zu den „Lofoten“ brachten.

Mit Sebastian Lybeck verliert die Kinderliteratur einen Autor, der eine der „schönsten Kindebuchgeschichten überhaupt“ (FAZ) geschrieben hat. Viele Generationen haben sich mit dem mutigen Igel auf die Reise gemacht, um den Wasserstein zu finden und den Wald von der Trockenheit zu erlösen. Latte Igel wird auch zukünftig Kinder begleiten und wachsen lassen. Mit seinen Büchern bleibt Sebastian Lybeck unvergessen im Kreis seiner Leserinnen und Leser.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.