BuchMarkt und Innofact wählten Autoren, Bücher und Verlage des Jahres /Hape Kerkeling Autor des Jahres, „Ich bin mal weg…“ Buch des Jahres

Seit 1982 ist der Februar in der Buchbranche ein besonderer Monat: Da nämlich werden die Ergebnisse der Wahlen von Autoren, Büchern und Verlagen des Jahres bekanntgegeben. Seit geraumer Zeit werden die Erhebungen in Kooperation mit dem Düsseldorfer Marktforschungsinstitut Innofact und dem BuchMarkt-Exepertenpanel vorgenommen.

Zu den Ergebnissen:

Mit 14% aller Stimmen wurde Hape Kerkeling zum Autor des Jahres 2006 gekürt, und mit 16% wurde sein „Ich bin dann mal weg…“ zum Buch des Jahres.

Auf dem 2. Platz bei den Autoren hat es Nobelpreisträger Orhan Pamuk geschafft, auf den 3. Platz der „Dauerliebling des Sortiments“ Daniel Kehlmann.

Kehlmann errang mit seiner „Vermessung der Welt“ bei den Büchern des Jahres den 2. Platz nach Hape Kerkeling. Der 3. Platz wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

Bei den Verlagen des Jahres lesen wir seit Jahren die gleichen Namen, nur werden immer wieder die Plätze getauscht. In diesem Jahr hat Hanser die Nase vorn, gefolgt von Rowohlt und Diogenes.

Alles zur Wahl sowie ein Interview mit Hape Kerkeling lesen Sie im heute erscheinenden BuchMarkt ab Seite 34.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.