Buchmesse: BuchMarkt-Redakteur Matthias Koeffler moderiert auf dem Roten Sofa

Wolfgang Büscher

Auf dem Roten Sofa des Evangelischen Medienverbandes (EMVD) moderiert Religion-Experte und BuchMarkt-Autor Matthias Koeffler auf der Frankfurter Buchmesse am Mittwoch ein Gespräch mit Bestseller-Autor Wolfgang Büscher. Büschers neues Buch Deutschlands große Chance bei Gerth Medien legt nahe, dass Erziehung und Sozialpolitik das beherrschende Thema in Deutschland werden könnte.

Laufen wir auf den sozialpolitischen GAU zu? Wer Büschers neues Buch, das er zusammen mit Pastor Bernd Siggelkow veröffentlicht hat, aufmerksam liest, könnte diesen Eindruck gewinnen. Der Staat gebe zwar viele Mittel aus, doch die kommen vor allem bei Kindern und Jugendlichen nicht an der richtigen Stelle an, lautet sein Vorwurf. „Zwischen den Sehnsüchten der Kinder und der Realität liegen meist Welten. Zu oft liegt das Potenzial der Kinder brach“, fasst er sein Anliegen noch positiv, nicht ohne zu warnen. Der Pressesprecher der evangelischen Kinder- und Jugendeinrichtung Arche selbst gibt der Gesellschaft nur noch 10 Jahre Zeit für einen Wandel.

Büscher hatte mit dem Buch Deutschlands sexuelle Tragödie erstmals die Warnlampen blinken lassen und die Bestsellerlisten gestürmt. Das Thema Erziehung, Werte und Bildung wird den Buchmarkt nicht loslassen. Im Gespräch am Mittwoch um 14:00 Uhr auf dem Roten Sofa in Halle 3.1, Stand G 117 erläutert Büscher, warum nicht.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.