Der Montagswitz – der, mit dem alles anfing!

Jeden Montag hier ein Witz zum Wochenanfang. Ihre Beiträge sind erwünscht per Mail an redaktion@buchmarkt.de.

Das ist (sinngemäß) der Witz, mit dem unsere Serie der Montagswitze begann – und weil er so schön ist: Hier für Sie noch mal (im Fensehen wird schließlich auch alles wiederholt):

Ein Schäfer hütet am Rande einer verlassenen Straße seine Herde. Da rauscht ein nagelneuer Porsche heran und hält mit quietschenden Reifen neben ihm.

Der Fahrer, ein junger, smarter Juppie mit Boss Anzug, Cerrutti Schuhen, Ray-Ban Sonnenbrille und einer YSL Krawatte, steigt aus dem Wagen aus und fragt den Schäfer: „Wenn ich herausfinde wieviel Schafe Sie haben, bekomme ich dann eines?“

Der Schäfer sieht den jungen Mann an, dann seine grasende Schafherde und antwortet: „Gut, wenn Sie das können, dann bekommen Sie ein Schaf.“

Der junge Mann parkt das Auto, verbindet sein Notebook mit seinem Handy, surft im Internet die NASA-Homepage an, scannt die Umgebung mit seinem GPS-System, öffnet eine Datenbank und 60 Exel-Sheets mit diversen Makros und druckt mit seinem high-tech-mini-printer eine 150 seitige Auswertung mit Farbbildern und Grafiken aus. Dann wendet er sich dem Schäfer zu und sagt: „Sie haben genau 1586 Schafe in Ihrer Herde.“

Der Schäfer antwortet: „Das ist richtig, Sie können sich ein Schaf nehmen.“

Der junge Mann nimmt sich ein Schaf und setzt es in seinen Porsche.

Der Schäfer wendet sich nun an den jungen Mann und fragt: „Wenn ich Ihren Beruf errate, bekomme ich dann mein Schaf zurück?“

Der junge Mann antwortet: „Ja, warum nicht.“

Der Schäfer sieht dem jungen Mann in die Augen und sagt: „Sie sind Unternehmensberater.“

„Wie konnten Sie das wissen?“ fragt ihn der junge Mann verblüfft.

„Sehr einfach“, antwortet da der Schäfer: „Erstens sind Sie hier erschienen, ohne dass ich Sie gebeten habe. Zweitens haben Sie mir erzählt, was ich sowieso schon wusste. Und drittens haben Sie keine Ahnung von meinem Job, sonst hätten Sie nicht meinen Hund eingepackt.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.