T.C. Boyle und Paul David Bühre neu auf den Bestsellerlisten

Der amerikanische Schriftsteller T.C. Boyle ist seinem neuen Roman Hart auf hart auf Rang sechs der deutschen Belletristik-Bestsellerliste eingestegen, die von GfK Entertainmen ermittelt wird. Michel Houellebecqs Unterwerfung bleibt aber der derzeit meistverkaufter Belletristik-Titel.

„Kindeswohl“ von Ian McEwan und und „Gregs Tagebuch – Böse Falle!“ von Jeff Kinney behalten weiter die Plätze zwei und drei.

Fantasy-Expertin Cassandra Clare legt mit „City of Heavenly Fire” den sechsten und finalen Band ihrer „Chroniken der Unterwelt“-Reihe vor – und erreicht damit die achte Stelle des Hardcover-Rankings.

Ein Blick auf die Sachbuchliste: „Teenie-Leaks“ von Paul David Bühre steht neu auf Platz sieben der Sachbuch-Charts – der 15-Jährige schildert die Pubertät aus eigener Erfahrung – Elternkonflikte, soziale Netzwerke und erste Liebe inklusive. Platz 1- 3 verbleiben bei „Darm mit Charme“ (Giulia Enders), „Der Junge muss an die frische Luft“ (Hape Kerkeling) und „Merci, Udo!“ (Paul Sahner) .

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.