Die KrimiZEIT-Bestenliste April hier zum Ausdrucken

Heute ist die KrimiZEIT-Bestenliste April 2013 in der Wochenzeitung DIE ZEIT veröffentlicht worden; hier können Sie die Liste downloaden und als Plakat ausdrucken: download(KrimiZEIT-Bestenliste_April2013.pdf). Auf Platz eins vorgerückt ist in diesem Monat Dunkle Gewässer von Joe R. Lansdale (Tropen).

Neu auf der Liste sind auf Platz 3 Das Ende der Welt von Sara Gran (Droemer, auf Platz 4 Der König von Rom von Giancarlo de Cataldo (Folio), auf Platz 5 Brüche von Derek Nikitas (Seeling), auf Platz 6 Opfer von Cathi Unsworth (Suhrkamp), auf Platz 7 Mädchengrab von Ian Rankin (Manhattan) und auf Platz 10 Der Tod kommt nach Pemberley von P.D.James (Droemer).

Die ganze Liste sehen Sie hier:

Monatlich wählen achtzehn auf Kriminalliteratur spezialisierte Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die zehn Titel, die ihnen am besten gefallen haben. Sie halten nach dem literarisch interessanten, thematisch ausgefallenen, besonderen Kriminalroman Ausschau. Die KrimiZEIT-Bestenliste ist eine Kooperation der ZEIT mit dem Nordwestradio, einem gemeinsamen Programm von Radio Bremen und dem NDR.

Die KrimiZEIT-Bestenliste April wird in den Literatursendungen des NordwestRadios besprochen sowie im Internet unter www.zeit.de/krimizeit-bestenliste und unter www.radiobremen.de/nordwestradio/serien/krimizeit/index.html vorgestellt.

Die Jury:
Tobias Gohlis, Kolumnist der ZEIT, Sprecher der Jury | Volker Albers, »Hamburger Abendblatt« | Andreas Ammer, »Druckfrisch«, DLF, BR | Gunter Blank, »Sonntagszeitung« | Thekla Dannenberg, »Perlentaucher« | Fritz Göttler, »Süddeutsche Zeitung« | Michaela Grom, SWR | Lore Kleinert, Radio Bremen | Thomas Klingenmaier, »Stuttgarter Zeitung« |
Kolja Mensing, »Tagesspiegel« | Ulrich Noller, Deutsche Welle, WDR | Jan Christian Schmidt, »Kaliber 38« | Margarete v. Schwarzkopf, NDR | Ingeborg Sperl, »Der Standard« | Sylvia Staude, »Frankfurter Rundschau« | Jochen Vogt, Elder Critic, »NRZ«, »WAZ« | Hendrik Werner, »WeserKurier« | Thomas Wörtche, »Plärrer«, »culturmag«, »DRadioKultur«

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.