Die SZ/NDR-Sachbücher des Monats April

Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk haben wieder die besten Sachbücher des Monats ermittelt:

1. Götz Aly
Die Belasteten. „Euthanasie“ 1939-1945. Eine Gesellschaftsgeschichte, S. Fischer Verlag, 348 Seiten, €22,99

2. Hermann Kurzke
Georg Büchner. Geschichte eines Genies, C. H. Beck Verlag, 591 Seiten, € 29,95

3. Pierre Bourdieu
Die männliche Herrschaft. Aus dem Französischen von Jürgen Bolder, Suhrkamp Verlag, 210 Seiten, € 19,90

4. Wolfgang Streeck
Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus. Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2012, Suhrkamp Verlag, 271 Seiten, € 24,95

5.-6. Richard von Schirach
Die Nacht der Physiker. Heisenberg, Hahn, Weizsäcker und die deutsche Bombe, Berenberg Verlag, 272 Seiten, € 25,00

Harald Welzer
Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand, S. Fischer Verlag, 329 Seiten, € 19,99

7. Ulrich Pohlmann/Dietmar Siegert (Hg.)
Zwischen Biedermeier und Gründerzeit. Deutschland in frühen Photographien 1840-1890 aus der Sammlung Siegert, Verlag Schirmer/Mosel, 366 Seiten, 291 Farbtafeln, 31 Abbildungen, € 49,80

8. Benoît Peeters
Jacques Derrida. Eine Biographie. Aus dem Französischen von Horst Brühmann, Suhrkamp Verlag, 935 Seiten, € 39,95

9.-10. Philipp Blom/Veronica Buckley
Das russische Zarenreich. Eine fotografische Reise 1855 – 1918, Brandstätter Verlag, 240 Seiten, € 49,90

Wolfgang U. Eckart/Michael Anderheiden
Handbuch Sterben und Menschenwürde, de Gruyter Verlag, 3 Bände, zusammen 2088 Seiten, € 249,00

Besondere Empfehlung des Monats April von Elisabeth von Thadden: Claudia Kemfert, Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole, Murmann Verlag, 144 Seiten, € 14,90

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Dr. Wolfgang Hagen, Daniel Haufler, Berli-ner Zeitung; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Anke Kapels, New Scientist Deutschland; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Hans Martin Lohmann; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.