Die SZ/NDR-Sachbücher des Monats August

Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk haben wieder die besten Sachbücher des Monats ermittelt.

1. Robert Spaemann
Nach uns die Kernschmelze. Hybris im atomaren Zeitalter, Verlag Klett Cotta, 107 Seiten, € 12,95

2. Axel Honneth
Das Recht der Freiheit. Grundriß einer demokratischen Sittlichkeit, Suhrkamp Verlag, 627 Seiten, € 34,90

3. Anthony Kwame Appiah
Eine Frage der Ehre oder Wie es zu moralischen Revolutionen kommt. Übersetzt von Michael Bischoff, C. H. Beck Verlag, 270 Seiten, € 24,95

4. Jim Al-Khalili
Im Haus der Weisheit. Die arabischen Wissenschaften als Fundament unserer Kultur. Übersetzt von Sebasti-an Vogel, S. Fischer Verlag, 432 Seiten, € 22,95

5. Christoph Markschies, Ingeborg Reichle und Jürgen Brüning und Peter Deuflhard (Hg.) 22 Punkte
Atlas der Weltbilder, Akademie Verlag, 463 Seiten, 250 farbige Abbildungen

6.-7. Christian Gerlach
Extrem gewalttätige Gesellschaften. Massengewalt im 20. Jahrhundert. Übersetzt von Kurt Baudisch, Deut-sche Verlags-Anstalt, 575 Seiten, € 39,99

Holger Noltze
Die Leichtigkeitslüge. Über Musik, Medien und Komplexität, edition Körber-Stiftung, 294 Seiten, € 18,00

8. Amnesty International
Report 2011, S. Fischer Verlag, 559 Seiten, € 14,95

9. Michael Thumann
Der Islam-Irrtum. Europa und die muslimische Welt (Die Andere Bibliothek), Eichborn Verlag, 330 Seiten, € 32,00

10. Joachim Raudkau
Die Ära der Ökologie. Eine Weltgeschichte, C. H. Beck Verlag, 782 Seiten, € 29,95

Besondere Empfehlung des Monats August von Otto Kallscheuer: Mahatma Gandhi, Ausgewählte Werke, hg. von Shriman Narayan, bearbeitet von Wolfgang Sternstein. Nachwort von Gita Dharampal-Frick. Aus dem Englischen von Brigitte Luchesi und Wolfgang Sternstein, Wallstein Verlag, 5 Bände, zusammen 2 098 Seiten, € 59,90

Die Jury: Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung; Dr. Wolfgang Hagen, DeutschlandRadio Kultur, Daniel Haufler, Berliner Zeitung; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Hans Martin Lohmann; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Albert von Schirnding; Dr. Jacques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.