Die SZ/NDR-Sachbücher des Monats August

Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk haben wieder die besten Sachbücher des Monats ermittelt:

1. Daniel Heller-Roazen
Der innere Sinn. Archäologie eines Gefühls. S. Fischer Verlag

2.-4. George Bataille
Die Aufgaben des Geistes. Gespräche und Interviews 1948 – 1961, herausgegeben und übersetzt von Rita Bischof, Matthes & Seitz Verlag,

Wolfgang Behringer
Kulturgeschichte des Sports. Vom antiken Olympia bis zur Gegenwart, C. H. Beck Verlag

Ronald Dworkin Gerechtigkeit für Igel. Suhrkamp Verlag

5. Wilhelm G. Jacobs
Johann Gottlieb Fichte. Eine Biographie, Insel Verlag

6. Hartmut Rosa
Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung, Suhrkamp Verlag, stw

7.-8. Manfred Koch
Faulheit. Eine schwierige Disziplin. Essays, Dietrich zu Klampen Verlag

Dirk Laabs
Der deutsche Goldrausch. Die wahre Geschichte der Treuhand, Pantheon Verlag

9.-10. Christoph Bieber/Claus Leggewie (Hg.)
Unter Piraten. Erkundungen in einer neuen politischen Arena, Transcript Verlag,

Robert Service
Trotzki. Eine Biographie. Suhrkamp Verlag,

Besondere Empfehlung des Monats August von Hilal Sezgin: George A. Bonnano, Die andere Seite der Trauer. Verlustschmerz und Trauma aus eigener Kraft überwinden. Aisthesis Verlag

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Dr. Wolfgang Hagen, Daniel Haufler, Berli-ner Zeitung; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Hans Martin Lohmann; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Albert von Schirnding; Dr. Jacques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wen-zel, Neue Zürcher Zeitung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.