Die SZ/NDR-Sachbücher im Februar

Jeden Monat ermitteln Die Süddeutsche Zeitung und Nord-deutscher Rundfunk die besten Sachbücher des Monats. Diesen Monat auf Platz eins: Jan Assmann Exodus (C.H. Beck])

1. Jan Assmann
Exodus. Die Revolution der alten Welt, C. H. Beck Verlag, 493 Seiten, € 29,95

2. Achille Mbembe
Kritik der schwarzen Vernunft. Aus dem Französischen von Michael Bischoff, Suhrkamp Verlag, 332 Seiten, € 28,00

3. Ian Buruma
’45. Die Welt am Wendepunkt. Aus dem Englischen von Barbara Schaden, Hanser Verlag, 432 Seiten, € 26,00

4. Jörg Lauster
Die Verzauberung der Welt. Eine Kulturgeschichte des Christentums. C. H. Beck Verlag, 734 Sei-ten, € 34,00

5.-6. Michael Maurer
Johann Gottfried Herder: Leben und Werk, Böhlau Verlag, 184 Seiten, € 19.90

Brendan Simms
Kamp um die Vorherrschaft. Eine deutsche Geschichte Europas 1453 bis heute. Aus dem Engli-schen von Klaus-Dieter Schmidt, Deutsche Verlags-Anstalt, 896 Seiten, € 34,99

7. Slavoj Žižek
Weniger als nichts. Hegel und der Schatten des dialektischen Materialismus. Aus dem Englischen von Frank Born, Suhrkamp Verlag, 1408 Seiten, € 49,95

8. Paul Collier
Exodus. Warum wir Einwanderung neu regeln müssen. Aus dem Englischen von Klaus-Dieter Schmidt, Siedler Verlag, 320 Seiten, € 22,99

9.-10 Lorenz S. Beckhardt
Der Jude mit dem Hakenkreuz. Meine deutsche Familie,Aufbau Verlag, 480 Seiten, € 24,95

Julia Kristeva
Dieses unglaubliche Bedürfnis zu glauben. Aus dem Französischen von Eva zum Winkel, Psychosozial-Verlag, 173 Seiten, € 22,90

Besondere Empfehlung des Monats Februar von Jana Hensel: Ari Shavit, My promised Land. The Triumph and Tragedy of Israel, (Spiegel & Grau) New York, 464 Seiten, € 12,96

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Dr. Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berliner Zeitung; Jana Hensel, der Freitag; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, inrheinkultur; Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Anke Kapels, Stern Gesund leben; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Dr. Jutta Person, Philosophie Magazin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Albert von Schirnding; Dr. Jacques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.