Die SZ/NDR-Sachbücher im November

Jeden Monat ermitteln Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk die besten Sachbücher des Monats. Diesen Monat auf Platz eins: Thomas Piketty Das Kapital im 21. Jahr-hundert (C.H. Beck).

1. Thomas Piketty
Das Kapital im 21. Jahrhundert. Aus dem Französischen von Ilse Utz und Stefan Lorenzer, C. H. Beck Ver-lag, 816 Seiten, € 29,95

2. Thomas Macho (Hg.)
BONDS. Schuld, Schulden und andere Verbindlichkeiten, Wilhelm Fink Verlag, 547Seiten, € 49,90

3. Heinz Bude
Gesellschaft der Angst, Hamburger Edition, 168 Seiten, € 16,00

4. Niklas Maak
Wohnkomplex. Warum wir andere Häuser brauchen, Carl Hanser Verlag, 320 Seiten, € 21,90

5. Yvonne Hoffstetter
Sie wissen alles. Wie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen und warum wir für unsere Freiheit kämpfen müssen, C. Bertelsmann Verlag, 352 Seiten, € 19,99

6.-7. Peter Burke
Die Explosion des Wissens. Von der Encyclopédie bis Wikipedia. Aus dem Englischen von Matthias Wolf unter Mitarbeit von Sebastian Wohlfeil, Verlag Klaus Wagenbach, 392 Seiten, € 29,90

Günther Rühle
Theater in Deutschland 1945 – 1966: Seine Ereignisse – seine Menschen, S. Fischer Verlag, 1520 Seiten, € 46,00

8. Mirjam Zadoff
Der rote Hiob. Das Leben des Werner Scholem, Carl Hanser Verlag, 384 Seiten, € 24,90

9. Navid Kermani
Zwischen Koran und Kafka. West-östliche Erkundigungen, C. H. Beck Verlag, 365 Seiten, € 24,95

10. Alistair Brotchie
Alfred Jarry: Ein pataphysisches Leben. Übersetzt von Yvonne Badal, Piet Meyer Verlag, 552 Seiten, € 44,70

Besondere Empfehlung des Monats November von Elisabeth Kiderlen: Alfred Brendel, Wunderglaube und Misstonleiter. Aufsätze und Vorträge, Hanser, 128 Seiten, € 15,90

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Dr. Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berliner Zeitung; Jana Hensel, der Freitag; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, inrheinkultur; Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Anke Kapels, Stern Gesund leben; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Dr. Jutta Person, Philosophie Magazin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Albert von Schirnding; Dr. Jacques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.