Sortimentsschwerpunkte Branchen-Monitor Buch: Jahresstart mit Umsatzplus von 1,8 Prozent – aber nicht im Sortiment

Nachdem der Dezember noch mit einem Umsatzminus abgeschlossen hat, startet der Buchhandel in das Jahr 2011 mit einem Umsatzplus von 1,8 Prozent in den Vertriebswegen Sortiment, Warenhaus und E-Commerce, berichtet Branchen Monitor Buch heute morgen.

Schwierig bleibe das Geschäft für das stationäre Sortiment: Hier konnte keine Umsatzsteigerung erzielt werden, es gab einen Rückgang von 0,8 Prozent. Im Rechnungsgeschäft hingegen erreichte der Sortimentsbuchhandel ein Plus von 1,7 Prozent.

Kauffreudig waren die Konsumenten im Januar bei Hörbüchern und Hardcovern. Diese beiden Editionsformen verbuchten ein Umsatzplus von 4,0 bzw. 3,3 Prozent. Taschenbücher dagegen verloren gegenüber dem Vorjahresmonat – der Umsatzrückgang lag bei minus 2,4 Prozent.

Ein deutliches Umsatzplus erreichte – wie in den vergangenen Monaten – erneut die Waren-gruppe Sachbuch mit 13,3 Prozent. Ebenso im positiven Bereich lagen im Januar die Warengruppen Kinder- und Jugendbücher (plus 5,8 Prozent), Reisen (plus 2,3 Prozent) sowie Belletristik (plus 0,8 Prozent). Alle anderen Warengruppen verzeichneten Umsatzeinbußen: Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft minus 5,5 Prozent, Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik minus 2,1 Prozent, Geisteswissenschaften, Kunst, Musik minus 2,1 Prozent sowie Ratgeber minus 2,0 Prozent.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.