Sortimentsschwerpunkte BranchenMonitor Buch: Frühjahrsdelle im Buchmarkt

Die positive Entwicklung zum Jahresbeginn hat im Februar bereits wieder einen Dämpfer erhalten. Das meldetet der BranchenMonitor Buch des Börsenvereins:

„Nach plus 1,8 Prozent im Januar schloss der Februar mit einem Minus von 1,1 Prozent in den Vertriebswegen Sortiment, Warenhaus und E-Commerce. Die Kumulation weist damit nur noch ein dünnes Plus von 0,3 Prozent auf. Das Sortiment musste ein Minus von 2,2 Prozent hinnehmen. Aufgehellt wird das Bild allerdings durch das Rechnungsgeschäft, das um 6,2 Prozent zulegen konnte.
Nur der Absatz von Hardcovern konnte sich mit plus 1,0 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau halten, Taschenbuch und Hörbuch mussten beide deutliche Abschläge (um 5,6 bzw. 5,8 Prozent) hinnehmen.

Fast alle Warengruppen weisen ein mehr oder weniger kräftiges Minus auf. Nur das Sachbuch liegt wie seit Monaten mit 12,2 Prozent deutlich im Plus, wenngleich die Steigerungsraten kleiner werden und ein Teil des Wachstums mit dem Basiseffekt – ein Rückgang im Vorjahr – zu erklären ist. Die Steigerung ist auch – anders als in den vergangenen Monaten – auf mehrere starke Titel zurück zuführen. Das Vorjahresniveau leicht übersteigen konnte das Kinder- und Jugendbuch mit plus 0,5 Prozent. Alle andere Warengruppen liegen unter dem Vorjahresniveau: Ratgeber minus 1,9 Prozent; Reisen minus 2,4 Prozent; Belletristik minus 3,0 Prozent; Geisteswissenschaften, Kunst, Musik minus 4,2 Prozent; Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik minus 5,6 Prozent; Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft minus 7,4 Prozent.“

BranchenMonitor Buch

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.