Die Januar-Titelgeschichte hier zum Download Das bewegt die Branche: „Tod durch Langeweile“

Durch Klick auf die Abbildung zum kompletten Beitrag

Im Januar-BuchMarkt haben unsere Autoren Arnd Roszinsky-Terjung (Buchconsult) und Andreas Meyer (Verlagsconsult) auf Grundlage der vor einem Jahr im BuchMarkt-Interview beschriebenen Thesen von Retail-Designer Wolfgang Gruschwitz („Sehnsucht nach Geschichten“) die aktuelle Lage des Handels untersucht, Stimmen gesammelt und Ansätze entwickelt, wie der stationäre Handel sich weiterentwickeln muss, um langfristig für Kunden attraktiv zu bleiben. Abgerundet wird der Beitrag durch die „Buchhandels-Zukunftsvisionen“ von Gruschwitz.

„Tod durch Langeweile ist für den Buchhandel
kein zwingendes Schicksal. Aber er sollte sich dafür mutig verändern – und vor allem – Branchengrenzen überwinden. Cross-Selling und Concept Stores sind der Anfang dieses Wegs“, heißt es im Fazit der Autoren.

Wie diese Veränderungen aussehen könnten, welche Innovationen es international bereits zu entdecken gibt, und was hiesige Branchenprotagonisten sich erhoffen, lesen Sie in dem umfangreichen Artikel, dessen Lektüre wir Ihnen an diesem Wochenende noch einmal nachdrücklich empfehlen wollen. Denn: Wir sind gespannt auf Ihre Gedanken zu den Themen – und stellen den kompletten Beitrag hier zum Download bereit.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.