Sortimentsschwerpunkte Positiver April-Trend setzt sich fort

Nach dem Umsatzplus durch das Ostergeschäft im April mit 3,7 Prozent konnte der Umsatz im Mai weiter gesteigert werden: In den Vertriebswegen Sortiment, Warenhaus und E-Commerce wurde ein Umsatzwachstum von 7,2 Prozent gegenüber Mai 2008 erzielt, das allerdings auf der schwachen Basis des Vorjahresmonats aufbaut.

Für die ersten fünf Monate des Jahres resultiert daraus ein kumuliertes Umsatzplus von 1,4 Prozent. Auch im Sortiment schloss der Mai mit einem Plus von 3,9 Prozent positiv ab. Allerdings ist für die Monate von Januar bis Mai 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch ein Umsatzminus von 1,3 Prozent zu verzeichnen. Schlecht lief das Rechnungsgeschäft. Hier wird für den Mai 2009 ein Umsatzrückgang von 6,8 Prozent registriert.

Gewinner unter den Editionsformen war in den Vertriebswegen Sortiment, Warenhaus und E-Commerce das Hörbuch mit einem Umsatzplus von 20,5 Prozent. Aber auch Taschenbücher verbuchten ein Plus im zweistelligen Bereich (plus 12,8 Prozent). Eine Umsatzsteigerung von 4,2 Prozent konnte mit Hardcovern erzielt werden.

Noch immer deutlich im Umsatzplus zeigt sich die Warengruppe Kinder- und Jugendbuch mit einem Anstieg von 24 Prozent gegen über Mai 2008 – sicherlich erneut zurückzuführen auf die Erfolge von Stephenie Meyer. Darüber hinaus schlossen wiederum das Sachbuch mit einem Plus von 8,9 Prozent sowie der Bereich der Belletristik mit einem Umsatzplus von 7 Prozent den Monat positiv ab. Aber auch Bücher aus den Warengruppen Geisteswissenschaften, Kunst, Musik (plus 4,3 Prozent) sowie Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik (plus 2,7 Prozent) erreichten im Mai Umsatzsteigerungen ebenso wie Ratgeber mit einem Umsatzplus von 2,6 Prozent. Rückgänge hingegen verzeichneten die Warengruppen Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft (minus 2,8 Prozent) sowie Reisen (minus 0,7 Prozent).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.