Jugendbuch-Autorin Arwen Elys Dayton traf ihre Leser

Mit viel Humor hat die US Autorin Arwen Elys Dayton ihre Fantasy-Trilogie Die Clans der Seeker (Arena, Band 2 erscheint im Mai) in zwei Tagen in Deutschland präsentiert. Rund 350 Schüler hatten die Chance, die Autorin auf ihrer Lesereise zu treffen, die sie nach Würzburg, Veitshöchheim, Bad Neustadt an der Saale und Lohr am Main führte.

Die Autorin ließ die Jugendlichen an der Entstehung ihres Buches teilhaben – von der ersten Idee über ausführliche Recherche, Reisen zu den Locations Schottland und Hongkong bis hin zum zermürbenden Schreibprozess und dem Glücksgefühl, das fertige Manuskript in Händen zu halten. „Mit dem american way hat die Autorin unsere Schüler inspiriert und ermutigt, ihre eigenen Ideen und Einfälle umzusetzen“, sagte eine Englischlehrerin nach der Veranstaltung.

Arwen Elys Dayton besuchte das Friedrich-König-Gymnasium in Würzburg, die Lesescouts am Gymnasium Veitshöchheim, las im Bildhäuser Hof für das Rhön-Gymnasium Bad Neustadt und im Alten Rauthaus in Lohr am Main für Schüler des Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasiums. Fast alle Schulen konnten die Veranstaltung mit Hilfe der örtlichen Stadtbücherei und des lokalen Buchhandels umsetzen.

Arwen Elys Dayton (v.l.) im Kreise von Leserinnen

Unter dem Motto Begegnung stand dann auch das Abendprogramm: Blogger, Buchhändler, Studenten und Verlagsmitarbeiter kamen in gemütlicher Runde zusammen, um die Autorin besser kennenzulernen. Neben Lieblingsbüchern wurde auch leidenschaftlich über Buchtrends im Jugendbuch diskutiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.