Oetinger startet Onilo.de

Onilo-Maskottchen

Ab sofort bietet Oetinger auf der neuen Internetpräsenz www.Onilo.de digitalisierte Buchinhalte für interaktive Whiteboards oder Beamer an und macht so Bilderbücher und Erstlese-Titel per Stream für den Unterricht verfügbar.

Über Beamer oder Whiteboard kann das gewünschte Buch großformatig und teilanimiert im Grundschulunterricht eingesetzt werden. Zu jedem Titel steht zusätzlich didaktisches Unterrichtsmaterial bereit.

Onilo.de wurde zusammen mit Albert Hoffmann, Grundschulrektor und Erfinder von Antolin, entwickelt. Vertriebspartner ist u.a. der Whiteboard-Hersteller SMART. Auf der didacta 2011 in Stuttgart wird Onilo.de erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Außerdem stellt Albert Hoffmann Onilo.de zusammen mit Oetinger im Februar 2011 in Hamburg und im März in München in speziellen Veranstaltungen für Lehrer vor.

Zurzeit sind rund 30 als sogenannte Boardstorys aufbereitete Bücher online verfügbar, darunter Titel wie „Käpten Knitterbart und seine Bande“ von Cornelia Funke, „Josef Schaf will auch einen Menschen“ von Kirsten Boie oder „Die Olchis und das Piratenschiff“ von Erhard Dietl.

Onilo.de steht auch anderen Verlagen offen. „Die Buchbranche wird in Zeiten der Digitalisierung näher zusammen rücken. Es sind nicht mehr die Verlage, die im digitalen Zeitalter im Wettbewerb zueinander stehen, sondern es ist das Buch, das den Wettbewerb mit allen anderen Medienformaten aufnehmen muss“ so Geschäfstführer Till Weitendorf. „Andere Verlage sind aus diesem Grund willkommen, Teil des Angebotes zu

Bianka Reinhardt arbeitet an Onilo.de

werden, um auch ihre Buchinhalte in die Klassenzimmer zu bringen. Onilo.de ist dazu da, Kinder für Geschichten und Bücher zu begeistern. Jede Boardstory wird so auch den Verkauf von Büchern fördern – eine echte win-win Situation für alle.“

Betreut wird das Projekt bei Oetinger von Bianka Reinhardt, Assistentin der Geschäftsführung. Sie arbeitet auch an neuen Bilderbuch-Apps, nachdem man im vergangenen Jahr mit den Olchis gestartet war. Alles Neuland, auf dem noch viel experimentiert wird, und Bianka Reinhardt weiß: „Jeder Tag ist ein neuer.“

Mehr zu diesem Thema lesen Sie im heute erscheinenden BuchMarkt in der Rubrik „Trends, Pläne, Programme“ auf S. 15.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.