Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Empathisch, mit Weltschmerz und Humor“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Neue Sachbücher

„Ordnung, die sie meinen: Peter R. Neumann sondiert rechtsextreme Ideen und Bewegungen“:
  • Peter. R. Neumann: Logik der Angst (Rowohlt Berlin)
„Große Krieger können so kleingeistig sein: In ihrem Roman lässt die Exiliranerin Sanam Mahloudji ihre Figuren gegen Heldenmythen und Lügen aufbegehren
  • Sanam Mahloudji: Die Perserinnen (Piper)
„Empathisch, mit Weltschmerz und Humor (und von Jan Henrik Dirks gekonnt ins Deutsche übertragen) erzählt Kim Ho-yeon von der Lebensklugheit Randständiger, von einer Resozialisation zwischen Supermarktregalen – und die Geschichte einer Menschwerdung“
  • Kim Ho-yeon: Frau Yeoms kleiner Laden der großen Hoffnungen (Carl Hanser Verlag)

In seiner detaillierten Biografie räumt David Bellos mit dem Mythos auf, Jacques Tati sei vor den Nationalsozialisten geflohen, und folgt den Spuren dessen unehelicher Tochter.
  • David Bellos: Jacques Tati. Sein Leben uns seine Kunst (Mitteldeutscher Verlag)
Nach dem Tod von Alice Munro geht deren Tochter an die Öffentlichkeit: Als sie der Literaturnobelpreisträgerin von Missbrauch durch den Stiefvater erzählte, habe die abgewiegelt.
Zeit des Zurücklehnens: Da es dafür das richtige Buch braucht, bietet das FR-Feuilleton eine handverlesene Auswahl (vorgestellt werden 14 Titel). Darunter ein bisschen was zum Hören und Gucken.