Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Der Freitag

Hallo Nazis

Corona-Roman In Juli Zehs „Über Menschen“ zieht die Berlinerin Dora in die märkische Provinz. Schwarz-Weiß ist hier wenig

Faschismus, das absolut Böse

Ideologie Die Ethnologin Lene Faust untersucht Italiens Sprachlosigkeit beim Umgang mit Mussolinis Erbe

„Allgemeinwohl im Blick“

Interview Kinder- und Jugendbücher der DDR wurden lange ignoriert. Das ärgert Karin Richter

Die Zeit

„Alliteration sticht Rhythmus. Für die deutsche Fassung von Amanda Gormans Inaugurationsgedicht The Hill We Climb wurde ein Dreierteam eingesetzt: Wie ist die Übersetzung?“
  • Amanda Gorman: The Hill We Climb – Den Hügel Hinauf. Zweisprachige Ausgabe, aus dem Englischen von Kübra Gümüşay, Hadija Haruna- Oelker, Uda Strätling (Hoffmann & Campe)
„Weltgeist kommt! Moritz Rudolph prophezeit plausibel die Machtübernahme durch künstliche Intelligenz“
  • Moritz Rudolph: Der Weltgeist als Lachs (Matthes & Seitz Berlin)
„Mal zuhören. Unterwegs zu den Menschen: CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak geht mit dem Politologen Georg Milde auf Deutschlandtour“
  • Paul Ziemiak, Georg Milde: Was anders bleibt (Herder)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.