Dombuchhandlung Osnabrück packt Respekt in die Tüte

v.l. Franz Loth, Straßenmagazinverkäufer
Karl Fiedler, Matthias Zumbrägel

„Respekt – Alles andere kommt mir nicht in die Tüte“ steht in dicken roten Lettern auf der weißen Einkaufstüte, in die die Dom Buchhanldung in den nächsten Tagen die Einkäufe ihrer Kunden packt.

Damit unterstützt sie eine Aktion der Caritas: „Wenn die Papiertüten in den nächsten Tagen in Osnabrück zu sehen sind, werden ihre Träger vermutlich neben einer Portion Zivilcourage auch Bücher aus der Dombuchhandlung im Gepäck haben“, so Geschäftsführer Matthias Zumbrägel.

Für Zumbrägel Zivilcourage, weil der Satz ein Appell für einen respektvollen Umgang mit Obdachlosen, Strafentlassenen, Drogenabhängigen und anderen Personen, um die die meisten lieber einen Bogen machen. Die Jahreskampagne der Caritas ruft mit dieser Aktion unter dem Motto „Soziale Manieren für eine bessere Gesellschaft“ zu einem respektvollen Umgang mit Menschen auf, die sonst Zielscheibe von Spott und Diskriminierung sind und die in Zeiten der Krise hinten runter zu fallen drohen, so Caritasdirektor Franz Loth.

„Ich freue mich, dass in den nächsten Tagen die Einkaufstaschen und ihre Besitzer zu Botschaftern für einen anderen, menschlicheren Umgang mit Ausgegrenzten werden. Damit werden vielleicht Impulse gegeben, die den einen oder die andere zum Nachdenken und zu einem veränderten Handeln anregen. Das kann die Caritas nicht allein – deshalb ist es toll, dass die Dombuchhandlung sofort eingestiegen ist, als wir die Idee vorgestellt haben“, sagt Loh.

Für Zumbrägel liegt es nahe, dass eine Buchhandlung sich als Partner für diese Aktion anbietet: „Häufig werden Menschen diskriminiert, weil Vorurteile bestehen. Um Vorurteile abzubauen, braucht man persönliche Erfahrungen und Informationen. Als Buchhandlung können wir auf vielfältige Weise Informationen vermitteln. Wir haben speziell zum Thema der Caritas eine ganze Reihe von Titeln zusammen gestellt.“

Die Dombuchhandlung wird 500 Papiertüten kostenlos an ihre Kunden verteilen. Interessierte Buchkäufer erhalten weitere Informationen in einem Werkheft des Magazins „Sozialcourage“, das ebenfalls kostenlos in der Dombuchhandlung erhältlich ist.

Ein Clip informiert über die Aktion: http://www.osf1.de/index.php?cat=6#top

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.