Auszeichnungen Deutscher Krimipreis 2022: Das sind die Preisträger:innen

Der Deutsche Krimipreis wird nunmehr zum 39. Mal verliehen. Mit dem
Deutschen Krimipreis werden seit 1985 alljährlich Autorinnen und Autoren für Romane gewürdigt, in denen sie dem Genre literarisch gekonnt und inhaltlich originell neue Impulse geben. Unter der organisatorischen Obhut des Bochumer Krimi Archivs hat die Jury aus führenden Krimi-Kritiker:innen und Krimi-Buchhändler:innen die Neuerscheinungen des Jahres 2022 kritisch und
unabhängig geprüft.

Der Deutsche Krimipreis 2022 geht an:


NATIONAL:
1. Platz: Johannes Groschupf: Die Stunde der Hyänen (Suhrkamp)
2. Platz: Oliver Bottini: Einmal noch sterben (Dumont)
3. Platz: Sybille Ruge: Davenport 160×90 (Suhrkamp)


INTERNATIONAL:
1. Platz: Riku Onda: Die Aosawa-Morde (Atrium)
deutsch von Nora Bartels
2. Platz: Jacob Ross: Die Knochenleser (Suhrkamp)
deutsch von Karin Diemerling
3. Platz: Cherie Jones: Wie die einarmige Schwester das Haus fegt (CulturBooks)
deutsch von Karen Gerwig

Der Deutsche Krimipreis ist nicht dotiert.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert