Globen in jeder Preisklasse Kosmos steigt bei Globenhersteller Columbus ein

Der Kosmos Verlag ist zum 1. April 2017 mehrheitlich in die Columbus Verlags GmbH & Co. KG eingestiegen. An den Standorten Krauchenwies und Stuttgart werden künftig Kartografie-Produkte für Kinder und Erwachsene entwickelt, in die das Know-how und die Erfahrung beider Häuser einfließen. Zudem sollen in den Produktionsstätten im schwäbischen Krauchenwies in Kürze auch Kosmos Spielwarenteile hergestellt werden.

Mit Niklas Oestergaard (links) arbeitet bereits die fünfte Generation bei Columbus, ebenfalls auf dem Bild die neue Geschäftsführung: Armin Sinnwell (Mitte), Torsten Oestergaard (rechts)

Die Traditionsmanufaktur Columbus wurde 1909 von Paul Oestergard in Berlin gegründet und hat seit 1993 ihren Sitz in Krauchenwies. Das familiengeführte Unternehmen ist die älteste noch produzierende Globenmanufaktur weltweit und zugleich Marktführer unter den Globusherstellern. Am schwäbischen Standort arbeiten derzeit über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Entwicklung und Herstellung von Globen, die in die ganze Welt exportiert werden. Mit Niklas Oestergaard, Sohn von Geschäftsführer Torsten Oestergaard, arbeitet bereits die fünfte Generation im Unternehmen. So war einer der Beweggründe für die strategische Zusammenarbeit auch, „dass hier zwei inhabergeführte Verlage ihre jeweiligen Kräfte bündeln können“.

Die Globen von Columbus gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen, das Spektrum reicht vom 30-Euro-Standardprodukt bis hin zu luxuriös ausgestatteten Spezialanfertigungen im Wert von über 25.000 Euro. Künftig soll es ein kompaktes Produktportfolio mit 10 bis 15 Titeln geben. Den Start macht ein neuer „Tag & Nacht Globus“ für Kinder im Grundschulalter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.