Gestorben Mo Hayder

Mo Hayder © Arnaud Février

Die britische Erfolgsautorin Mo Hayder  (ihr eigentlicher Namen ist Clare Dunkel) ist am Dienstag, 27. Juli 2021, überraschend gestorben, nach „kurzer schweren Krankheit“, wie ihr englischer Verlag heute mitgeteilt hat.

Mo Hayder, die in Bath lebte, hinterlässt einen Mann und eine Tochter.

Mit ihrem Debüt »Der Vogelmann« avancierte sie über Nacht zur international gefeierten Bestsellerautorin. Der Nachfolger »Die Behandlung« wurde von der Times zu einem der zehn spannendsten Thriller aller Zeiten gewählt. 2011 erhielt Mo Hayder den »CWA Dagger in the Library« für ihr bisheriges Gesamtwerk, im Jahr darauf wurde »Verderbnis« mit dem renommierten Edgar Award als bester Spannungsroman des Jahres ausgezeichnet.

Die Nachricht von ihrem Tod auch ihren deutschen Verlag Goldmann „völlig unvorbereitet getroffen und zutiefst bewegt. Die Anteilnahme des gesamten Teams gilt Mo Hayders Mann und ihrer Tochter Lotte“, so Andrea Best, Verlagsleiterin Belletristik des Goldmann Verlags.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.