Kartellamt muss noch zustimmen ZEIT Verlagsgruppe übernimmt Spotlight Verlag

Die ZEIT Verlagsgruppe übernimmt zum 1. Januar 2018 den Spotlight Verlag mit Sitz in München und erweitert damit ihr Angebot um den Bereich Sprachmedien.

Der Spotlight Verlag wurde 1981 gegründet und gehört bislang zur Holtzbrinck Publishing Group. Er gibt die Sprachmagazine Spotlight (Englisch), Business Spotlight (Business-Englisch), Ecos (Spanisch), Adesso (Italienisch) und Écoute (Französisch) sowie Deutsch perfekt heraus. Unter diesen Marken publiziert der Verlag auch Webseiten, Audio-Angebote, Übungshefte und Materialien für Lehrer. Zudem betreibt der Verlag die Online-Portale www.dalango.de und www.sprachtest.de sowie den Online-Shop www.sprachenshop.de.

Verlagssitz ist Planegg bei München, dort sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz lag 2016 bei 15,4 Millionen Euro. Geschäftsführer sind Jan Henrik Groß und Rudolf Spindler, der auch Herausgeber ist.

Die Übernahme des Spotlight Verlages geschieht vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes.

Kommentare (1)
  1. Sieht eher so aus als ob der Spotlight-Verlag insolvent ist. Telefonisch ist dort jedenfalls niemand zu erreichen und Mails werden nicht beantwortet (21.11.2017).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.