Runde Geburtstage Rudolf Müller (70)

Rudolf Müller

Der Buchhändler Rudolf Müller (Literaturhandlung im Heine Haus Düsseldorf) wird heute 70 Jahre alt. Ulrich Faure gratuliert zum runden Geburtstag:

Keine Ahnung, ob Du ab Sonntag in eine andere Impfprioritätengruppe rückst, denn da schleichst Du dich – ohne dass es etwas mit dem ganz in der Nähe deiner Buchhandlung von der Stadt verhängten Verweilverbot zu tun hätte, das derzeit die ganze Republik erheitert, aus unserem langjährigen gemeinsamen Sechziger-Club; auch wenn es kaum zu glauben ist: Du wirst 70.

In der Düsseldorfer Literaturszene bist Du eine Institution, stellte die Rheinische Post schon vor zehn Jahren zu Deinem 60. fest. Daran hat sich bis heute nichts geändert, und auch die Corona-Zwangspausen (warum eigentlich wurde der Laden zugesperrt? Ist das Virus am Rhein ansteckender als z.B. in Berlin, wo die Buchläden offen haben durften – eines der letzten Rätsel der gegenwärtigen Obrigkeitsweisheit…) haben dem keinen Abbruch tun können. Zwar waren keine Veranstaltungen möglich, aber mit Deiner Frau Selinde hast Du auch Tag für Tag im Hintergrund gewirbelt, um Kundenwünsche zu befriedigen.

Und nicht nur das: Du hast Buchempfehlungen gezeichnet (https://buchmarkt.de/meldungen/web-tipp-buchhaendler-rudolf-mueller-und-seine-gezeichneten-buchempfehlungen/), wie ich im ersten Lockdown feststellen durfte. Da habe ich für euch einen Blog mit dem Titel Lesen unter der Fuchtel von Corona (http://literaturmueller.de/lesen-unter-der-fuchtel-von-corona/) geschrieben, und eines Tages schaute ich nicht schlecht aus der Wäsche, als ich Deine Zeichnungen zu meiner Lieblingsgeschichte aus Studententagen: Augusto Monterrosos Der Dinosaurier entdeckte. Diese Zeichnungen sind jetzt als Leporello-Büchlein erschienen; für mich gehört’s zu dem handverlesen-wenig Positiven, das man Corona abgewinnen kann.

Diese Strichzeichnungen entstanden in den letzten Monaten fast täglich

Die erste Figur hast Du, wie ich mit beinharter Recherche herausbekommen habe, 1970er Jahre während des Studiums entworfen und gezeichnet (und sie soll seinerzeit auch in einem Buch erschienen sein – aber da frag man mich jetzt besser nicht, man muss nicht alles totrecherchieren…).

Deine Frau Selinde war wie ich und alle Deine Kunden ebenso bass erstaunt über die Zeichnungen, die zu Beginn der Pandemie ein schönes Eigenleben zu entwickeln begannen… Kunden mögen das kleine Kerlchen inzwischen nicht mehr missen.

Deine-Eure Buchhandlung ist für Euren Freund Cees Nooteboom „der liebste Laden der Welt“ (und ist entsprechend oft mit Auszeichnungen bedacht worden). Ein Urteil, dem ich mich nur anschließen kann. Bei Euch hat alles gelesen, was Rang und Namen hat. Und auch, was erst noch Rang und Namen kriegen wird. Unter Deiner freundlichen Anmoderation. In verlässlich vollem Saal, weil das Stammpublikum Euch vertraut, dass Ihr auch bei Debütanten ein sicheres Händchen habt.

Das war schon 1989 so, als Du nach zehn Jahren bei Walther König in Köln Deinen eigenen Laden in Düsseldorf eröffnet hast, zunächst in der Neustraße, also noch nicht an heutiger Stelle – nämlich ab 2006 Heines Geburtshaus in der Bolker Straße, wo im „Nebengelaß“ gleichzeitig das von euch gemanagte Düsseldorfer Literaturhaus residiert – da hättest Du im Februar sicher mit uns allen ein rauschendes Fest zu 15jährigen (und nicht nur auf die YouTube) gefeiert, wenn da Corona nicht gerade wieder besonders übel gefuchtelt hätte…

Aber Du bist nicht allein Buchhändler. Gebürtig in Heilbronn, hast Du Kunst, Literatur- und Theaterwissenschaft in Köln studiert und Dich in Deinem „Nebenherjob“ bei König schon mal auf Deinen späteren Hauptberuf eingestimmt. 2007 hast Du in der Jury Deutscher Buchpreis gesessen und bist heute Mitglied der Akademie Deutscher Buchpreis sowie u.a. der Expertengruppe New Spanish Books und der Jury für den Düsseldorfer Literaturpreis.

Nun hoffen wir mal, dass es bald wieder Veranstaltungen im Heine Haus geben wird. Die haben mir in Lockdownien, ehrlich gesagt, am meisten gefehlt. Und das obligate gemeinsame Bier natürlich.

Lieber Rudolf, laß Dich feiern an Deinem Ehrentag. Und auf ganz bald wieder im Laden!

Dein

Ulli (Faure)

 Wer auch gratulieren möchte: muellerundboehm@heinehaus.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns Ihren Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.