Sein Lebensmotto ist "Let’s do the twist!" Wolfgang Ferchl (65)

Wolfgang Ferchl: 65, oder doch erst 56?

Wolfgang Ferchl wird heute 65 Jahre alt. Britta Egetemeier gratuliert dem Mann, der große Verlage geprägt hat, zum runden Geburtstag:

Lieber Wolfgang,

die allerherzlichsten Geburtstagsglückwünsche zu Deinem 56.! Genau! Und wenn jetzt jemand sagt, Du seist doch am 27. November 1955 in Lindau geboren und seit über 30 Jahren Lektor und Verleger, dann kann ich entgegnen, dass ich, mathematisch begabt wie ich bin, alles genau nachgerechnet habe. Unter Einbeziehung von drei wichtigen Wechselwirkungen samt Leitkoeffizienten kommt eindeutig heraus: 56!

Spätestens jetzt sollte ich sagen, dass diese kurze Würdigung ausschließlich auf wissenschaftlichen Fakten beruht, die ich nun seit mehr als 15 Jahren über Dich zusammentrage. Du hast dich in dieser Recherche als Naturkonstante erwiesen, also eine natürliche Größe, die sich nicht beeinflussen lässt, unabhängig von Ort und Zeit. Von solchen Fundamentalkonstanten gehen aufregende Wechselwirkungen aus.

Die erste heißt Denken in Büchern, sie entsteht aus der Summe der gelesenen Bücher verknüpft mit der Multiplikation der Gespräche über Bücher. Dieser Koeffizient ist unendlich, Du kannst immer neue Bücher erfinden. Bei Dir entwickeln sich aus Weltgeschehen, das Du beobachtest, aus Dingen, die Dir jemand berichtet, umgehend interessante Fragestellungen, dann folgt eine Idee, welche bestimmte Person sie bearbeiten könnte, in dieser oder jener literarischen Form. Zweite starke Wechselwirkung: Leben mit Autoren. Aus den Gesprächen mit Autorinnen und Autoren und der Arbeit an den Texten entstehen Beziehungen, sagst Du. Lektor zu sein, ist eine Lebensform. Eine Unterscheidung in Leben und Arbeiten ergibt da keinen Sinn, Leben mit Autoren ist immer. Ein Glückskoeffizient sondergleichen: Nicht wenige Autorinnen und Autoren sind Dir nicht zuletzt deshalb durch mehrere deiner Verlagsstationen – von Rotbuch über Eichborn zu Piper zu Knaus und Penguin gefolgt.

Wer mit Dir arbeitet, bekommt selbst von deinen langen und teils weltabgeschiedenen Reisen Nachrichten und Gedanken übermittelt. Das können Graffiti aus dem Kaukasus sein mit einem Kampfbegriff, der in einem geplanten Buch eine Rolle spielt, Videos, auf denen Perser makellos Goethe oder Heine vortragen, zu mir kommen Fotos von Pinguinen in allen Formen und Ausprägungen … Immer heißt das: ich denke an Dich, an das, woran Du arbeitest, wie steht es damit? Die Bücher und der kreative Dialog über sie gehen weiter, egal, ob Du gerade auf einem Kamel durchs Leere Viertel schaukelst oder im Jemen Theorien über Migration entwickelst.

Meine persönliche Theorie ist, dass das Kamelreiten wiederum zur dritten Wechselwirkung führt, zur vielleicht größten und Meta-Gestaltungskraft des Verlegers Wolfgang Ferchl. Wie kaum jemand besitzt Du, und zwar angesichts von Texten wie Managementfragen gleichermaßen, die Fähigkeit und vor allem die Fantasie, die Dinge aus mehr als einer Warte zu sehen, was Dir erlaubt, stets noch andere Möglichkeiten, andere Perspektiven in Betracht zu ziehen. „Andersrum wird doch ein Schuh daraus“, nach dieser Einleitung weiß man, jetzt ist Dein Kreativkoeffizient am Werk und gleich kommt ein spielerisch genialer Zug. Wow! Spin it! And do it with a twist.

In diesem Sinne, lieber Wolfgang, lass uns Chubby Checker auflegen und den 56-er Twist feiern. Go round and around and up and down we go again!

Deine Britta Egetemeier

Wer auch gratulieren möchte: wolfgangferchl@yahoo.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.