Geplanter Kinostart: 27. Februar 2025 Sabine Bohlmanns „Ein Mädchen namens Willow“ wird verfilmt

Die Verfilmung der Bestseller-Kinderbuchreihe „Ein Mädchen namens Willow“ von Sabine Bohlmann, erschienen bei Planet!, hat begonnen. Regie führt Mike Marzuk, bekannt für „Fünf Freunde“ und „Rock it!“.  Willow, gespielt von Ava Petsch, erbt einen geheimnisvollen Wald und ein windschiefes Häuschen von ihrer Großtante Alwina. Sie entdeckt, dass sie eine Hexe ist und muss drei weitere Junghexen finden, um die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde zu vereinen und den Wald zu retten. Unterstützt wird sie von Rufus, einem Fuchs.

In den Hauptrollen spielen neben Ava Petsch als Willow, Cora Trube als Valentina, Anna von Seld als Gretchen und Mary Tölle als Lotti. Weitere wichtige Rollen übernehmen Golo Euler als Willows Vater Adam, Max Giermann als Hexenmeister Grimmoor, Diana Amft als Gundula und Sibylle Canonica als Großtante Alwina. Sabine Bohlmann selbst wird in einer Gastrolle zu sehen sein. Das Drehbuch stammt von Gesa Scheibner.

Produziert wird der Film von Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton und Bernd Schiller von SamFilm, in Koproduktion mit Constantin Film und Alias Film. Die Dreharbeiten finden in Österreich und Bayern statt. Der Kinostart ist für den 27. Februar 2025 geplant.