Vorgeblättert Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

  • „Welche Couch passt am besten zu uns?“: Die Essays des Kunsthistorikers Martin Warnke spiegeln die Gesellschaft an ihren Oberflächen. /Martin Warnke: Warburgs Schnecke. Kulturwissenschaftliche Skizzen, Wallstein Verlag
  • „Literatur muss freundlich sein“: Ein Besuch bei Mithu Sanyal, deren Romandebüt »Identitti« mitten hineingreift in die aktuellen Diskurse über Identitätspolitik und Rassismus./ Mithu Sanyal: Identitti, Hanser Verlag

Der Freitag

 „Lasst uns Frauen in Ruhe“

Interview Marjane Satrapi will keine Comics mehr zeichnen. Sie sucht andere Herausforderungen

Thomas Hummitzsch

Aus Glut geschnitzt

Porträt Seinen Verlag ELIF finanziert Dinçer Güçyeter als Gabelstaplerfahrer quer, er dichtet, schreibt fürs Theater und bekocht seine Autoren

Alexandru Bulucz

Bin Laden hat gesiegt

Al Qaida Der Terror hat zwei Jahrzehnte nach 9/11 sein Ziel erreicht, schreibt Stefan Weidner: Der Westen sei nicht wiederzuerkennen

Katharina Wiedey

Sie* kann Polizei

Alltagsrassimus Mal zart poetisch, mal rotzig: Der Roman von „taz“-Autor*in Hengameh Yaghoobifarah ist richtig gut

Agatha Frischmuth

Alle kaputt außer Mutti

Literatur „Tokio Hotel“-Star Bill Kaulitz rechnet mit seiner Herkunft ab

Hannah Schlüter

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.