Zum 12. Mal in Folge Trotz abgesagter Lesungen: Wieder Einstieg auf Platz 1 für Klaus-Peter Wolf

Zum 12. Mal in Folge steigt mit Ostfriesen Zorn ein Klaus-Peter Wolf- Roman auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste Taschenbuch ein, wie der Autor gerade meldet.

Es ist zu vermuten, dass auch der Erfolgsautor ein wenig um seinen Rekord gezittert hat (kein Autor hat je solch eine Vorverkaufs-Strecke geschafft).  Aber Corona hat ja vieles auf den Kopf gestellt,  64 geplante Veranstaltungen rund um den Buchstart von Ostfriesen Zorn  mussten abgesagt werden, ebenso wie die geplanten Signierstunden. 

Wolf: „Ich bin begeistert über dieTreue meiner Fans, sie haben sichtlich auf das neue Buch gewartet“. Und wie er  auf den sozialen Netzwerken registriert hat , „haben einige bereits in  gepostet, dass sie die 528 Seiten in einer Nacht durchgelesen haben.“ Denen versicherte: DAs nächste Buch ist bereits in Arbeit. Und da er derzeit auch nicht im Buchhandel unterwegs sein kann, kann er die wenigsten morgen auf buch@handel virtuell treffen – wer noch dabei sein will, kann sich hier anmelden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.