Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Corona-Essays

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Von Rechten lernen“: Alicia Garza hat 2013 den Hashtag #BlackLivesMatter erfunden. In ihrem Buch Die Kraft des Handelns (Klett-Cotta) erklärt sie unter anderem, wie man eine erfolgreiche Bewegung über alle Gräben hinweg aufbaut, warum Frauen an ihrer Spitze stehen und was sie von den Rechten gelernt hat.
  • „Auf einmal spürt man die Zeit“: Die Corona-Essays von Zadie Smith. /Zadie Smith: Betrachtungen. Corona-Essays (KiWi)

Literatur und Sachbuch

  • „Im Kampf mit dem Schicksal“: Ein „raffiniertes Romanvehikel des frühen neunzehnten Jahrhunderts, leider mit ein paar Lackschäden in der Neuübersetzung“: Benjamin Constants Adolphe erscheint bei Matthes & Seitz
  • „Zieh die Quadratwurzel“. Albrecht Beutelsspacher: Null, unendlich und die wilde 13. Die wichtigsten Zahlen und ihre Geschichten (C.H.Beck)
  • „Abschied eines Präsidenten“. George Washington: Abschiedsrede an das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten (Berliner Verlagsbuchhandlung)
  • „Wir analogen Zeitgenossen“: In Matias Faldbakkens funkensprühendem Roman kommt der Golem aus einem norwegischen 3D-Drucker. „Wir kichern allerdings nur, bis das Gespenstische überhandnimmt, die Vorahnung einer Katastrophe zurück ist und unser Lachen über die grotesken Szenen im Hals stecken bleibt. Die letzte Seite: eine Knobelaufgabe.“ /Matias Faldbakken: Wir sind fünf (Heyne) 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.