Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Die nächsten Jahrzehnte werden unsere letzte Chance sein“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

 

„Für die Verlierer – Melisa Erkurt ist mit ihrem Buch über die Bildungschancen von Migrantenkindern in Österreich berühmt geworden. Sie plädiert für eine Schule, die nichts voraussetzt.“

  • Melisa Erkurt: Generation Haram – Warum Schule lernen muss, allen eine Stimme zu geben (Zsolnay)

„John Kerry lächelt – Colum McCann erzählt die Geschichte eines Palästinensers und eines Israelis, die für Frieden werben.“

  • Colum McCann: Apeirogon, aus dem Englischen von Volker Oldenburg (Rowohlt)

„Gemeine Kälte – Spontaner Tausch, politischer Mord und ein Feind im Innern: Neue Kriminalromane von Julie Clark, Iva Procházková und Mick Herron.“ Die Krimikolumne von Fritz Göttler über:

  • Julie Clark: Der Tausch, aus dem Englischen von Gabriele Burkhardt und Astrid Gravert (Heyne)
  • Iva Procházková: Die Residentur, aus dem Tschechischen von Mirko Kraetsch (Braumüller)
  • Mick Herron: Real Tigers, aus dem Englischen von Stefanie Schäfer (Diogenes)

 

Literatur und Sachbuch

„Die Grauzone war nicht gewollt – Diese Tücke dürfte die Onkels teuer zu stehen kommen: Der Kaplan war Klaus Manns letzte literarische Arbeit. Gedacht war sie für Roberto Rossellinis Episodenkriegsfilm Paisà.“

  • Klaus Mann: Der Kaplan. Ein Drehbuch für Roberto Rossellinis Filmklassiker „Paisà“. Hrsg. und mit einem Vorwort von Susanne Fritz (Wallstein)

„Nachricht von schöner und geschönter Literatur – Abfolge eines Sündenfalls: Anatol Regnier sieht den Schriftstellern der NS-Zeit auf die Finger“

  • Anatol Regnier: Jeder schreibt für sich allein. Schriftsteller im Nationalsozialismus (C. H. Beck)

„Es ist zu schön und lieb in Österreich – Schöpfen aus der Quellenflut: Ein stattlicher Band versammelt Äußerungen von Johannes Brahms“

  • Renate und Kurt Hofmann: Johannes Brahms beim Wort genommen. Eine Zitatensammlung (Florian Noetzel Verlag)

„Der Kollaps der belebten Welt – Der Naturfilmer David Attenborough befasst sich mit der Lage der Erde – und der letzten Chance, die wir gerade zu verpassen drohen“ Im Nachwort fasst er zusammen: „Die nächsten Jahrzehnte werden unsere letzte Chance sein.“

  • David AttenboroughEin Leben auf unserem Planeten, aus dem Englischen von Alexandra Hölscher (Blessing)

„Weißt du, wie das wird? – Hier steht alles schwarz auf weiß: Martin Starks fabelhafte Bilderbögen zu Wagners Ring des Nibelungen

  • Der Ring des Nibelungen nach Richard Wagner. Hrsg. v. Cosima Schneider. (Büchergilde Bilderbogen)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.