In den Medien Umgeblättert heute: „Tollkühne Wörterexpeditionen“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

  • „Bei Eulen geht Liebe durch die Augen.“ Handschrift ist keine Selbstverständlichkeit: Der Schweizer Illustrator und Buchgestalter Celestino Piatti prägte das Erscheinungsbild des Deutschen Taschenbuch Verlags. Eine bilderreiche Monographie würdigt sein Werk

    Celestino Piatti, Hrsg. Claudio Miozzari u. Barbara Piatti: Alles was ich male, hat Augen (Christoph Merian Verlag / dtv)
    Mit Texten von Ursula Piatti, Aurel von Jüchen, Max Bolliger u.a.: Piatti für Kinder (NordSüd)

  • „Diagnosen zur Hand“: Über die enge Verbindung der Medizin mit dem Geschäft
    Michelle Hildebrandt: Die Patientenfänger. Wie man uns Krankheiten einredet (S.Hirzel)

  • „Die Sanftmut der Kaputtmacherinnen“: Gisela von Wysocki ist eine „Meisterin der kleinen literarischen Forn, dieses sichere Versteck für große Wahrheiten“. Prosaminiaturen nennt Meike Fessmann die Erzählungen in vier Rubriken, in denen es viel um das Verbergen geht: „Im Schutz meiner eigenen Verhuschtheit meinen Platz finden“
    Gisela von Wysocki : Der hingestreckte Sommer (Suhrkamp)
  • „Mond über Liebenden: Pierre Loti war ein Literaturstar des dekadenten Exotismus. Nun ist einer seiner wirkungsvollsten Romane neu übersetzt worden“
    Pierre Loti, übersetzt von Holger Fock und Sabine Müller: Ramuntcho ( bilgerverlag)

  • „Die Grenzen der Sprachen sind immer offen: Die tollkühnen Wörter-Expeditionen von Uljana Wolf“

    Uljana Wolf: Etymologischer Gossip. Essays und Reden (kookbooks)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.