Unabhängige Preise von Autor*innen für Autor*innen, die Romane im Bereich Unterhaltungsliteratur küren Ausschreibung: DELIA-Literaturpreise 2022

Auch in diesem Jahr schreibt DELIA, der Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur e.V., wieder zwei Literaturpreise aus: den DELIA-Literaturpreis für den besten deutschsprachigen Liebesroman und den  DELIA-Literaturpreis Junge Liebe (bisher: Jugendliteraturpreis) für den besten deutschsprachigen Jugendliebesroman.

Die DELIA-Literaturpreise sind unabhängige Preise von Autor*innen für Autor*innen und küren Romane im Bereich Unterhaltungsliteratur. Die Gewinner*innen der DELIA-Literaturpreise werden – sofern es die Coronalage zulässt – im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2022 mit der DELIA Statue und einem Preisgeld von je 1.500 Euro ausgezeichnet.

Eingereicht werden können deutschsprachige Liebesromane, die im Jahr 2021 erstmals erscheinen (Originalausgaben). Neben einigen formalen Kriterien, die den Verlagen von der Jury-Vorsitzenden Petra Schier detailliert mitgeteilt werden, ist entscheidend, dass das Thema Liebe eine tragende Rolle in der Romanhandlung spielt. Ausgeschlossen von der Bewerbung um einen der DELIA-Literaturpreise sind u.a. Veröffentlichungen in Druckkostenzuschuss- oder Bezahlverlagen, Bücher, die im Selbstverlag (Selfpublishing) erschienen sind, und Romane von Mitgliedern der DELIA-Literaturpreis-Jurys. Einsendeschluss ist der 30.11.2021.

Die Jury für die Kategorie „Bester deutschsprachiger Liebesroman“ setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Autorinnen zusammen: Hanna Aden, Mia Jakobsson, Silke M. Meyer, Tatjana Weichel, Anika Werkmeister.

Zur Jury für die Kategorie „Junge Liebe“ gehören in diesem Jahr: Alana Falk, Eva Neiss, Julia Stein, Tanja Steinlechner, Anja Wagner-Upkai.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.