Preisträger der „CORINE – Internationaler Buchpreis 2003“ stehen fest

Die Würfel sind gefallen: Der Internationale Buchpreis CORINE geht in diesem Jahr an folgende acht renommierte Autorinnen und Autoren:

Belletristik:
Donna Leon, Die dunkle Stunde der Serenissima, Diogenes

Sachbuch:
Inge Jens/Walter Jens, Frau Thomas Mann, Rowohlt

Illustriertes Sachbuch:
Nina Hagen/Marcel Feige, That’s Why The Lady Is A Punk, Schwarzkopf & Schwarzkopf

Kinder- und Jugendbuch:
Cornelia Funke, Herr der Diebe, Cecilie Dressler Verlag

Weltbild Leserpreis:
Ken Follett, Die Leopardin, Lübbe

Rolf Heyne Buchpreis für ein Debüt:
Jonathan Safran Foer, Alles ist erleuchtet, Kiepenheuer & Witsch

HypoVereinsbank Wirtschaftsbuch:
Hans-Olaf Henkel, Die Ethik des Erfolgs, Econ

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten:
Nadine Gordimer für ihr Lebenswerk (Neuerscheinung im August 2003: Beute im Berlin Verlag)

Mit dem vom Verband Bayerischer Verlage und Buchhandlungen ins Leben gerufenen Preis werden hervorragende schriftstellerische Leistung und großer Erfolg beim Lesepublikum ausgezeichnet.
Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger trifft das Kuratorium CORINE – Internationaler Buchpreis. Der Weltbild Leserpreis wird durch Publikumsvotum bestimmt. Das Kuratorium konsultiert zusätzlich Persönlichkeiten aus Buchbranche, Politik, Wirtschaft und Medien bei der Ermittlung der Preisträgerinnen und Preisträger.

Das Bayerische Fernsehen überträgt die Preisverleihung, die bundesweit zu empfangen ist,
am Samstag, 8. November 2003, um 20:15 Uhr (Wiederholung in 3sat, 9. November 2003, 11.00 Uhr).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.