"Wir stellen mit dieser Reihe eine wunderbare Lösung für die Zukunft des mehrkanaligen Buches vor" „Claude Momäh“: Die Zukunft des multimedialen Buches?

Bei migo, dem von der Verlagsguppe Oetinger im letzten Jahr gegründeten „Trendverlag“, erscheint mit Claude Momäh und die große Leinwand – Mitmalfilm Malbuch Band 1 das erste von drei Mitmalfilm-Malbüchern, die aus dem Start-up-Förderprogramm CONTENTshift-Accelerator entstanden. „Das ist die Zukunft des mulitimedialen Buches“, verspricht der Verlag. Aber worum geht es?

„Kinder erleben, wie ihre selbst gemalten Bilder in einem professionell produzierten Trickfilm erscheinen und beschäftigen sich hierdurch auf mehreren Ebenen kreativ mit Inhalten. Das Mitmalfilm Malbuch und die sinnvolle Einbindung von Smartphones oder Tablets gibt Kindern ab vier Jahren wertvolle (Lese-)Impulse – und weckt das Interesse für die wunderbare Welt der klassischen Bücher“, erläutert migo-Programmleiterin Carmen Udina.

Zu jeder Geschichte können bis zu drei Malvorlagen gestaltet und ausgemalt werden. Nach dem Einscannen auf der dazugehörigen App entstehen daraus kreative Animationsfilme. migo plant mit Alice von Gwinner (Regisseurin und Drehbuchautorin) und Uli Seis (Illustrator und Produzent) derzeit drei Bände.

„Das Potenzial ist riesig. Wir stellen mit dieser Reihe eine wunderbare Lösung für die Zukunft des mehrkanaligen Buches vor, die den klassischen und so wichtigen Lesespaß um viele, ebenso wichtige Beschäftigungsmöglichkeiten erweitert“, betont Udina. „Das Konzept verbindet alles, wofür migo steht: Es ist innovativ, trendy, sinnvoll, nah an den Wünschen der Kinder und bietet eine Extra-Portion Spaß!“

Nina Hugendubel, die mit ihrem Unternehmen das CONTENTshift-Accelerator-Programm unterstützt und in der Jury sitzt: „Es ist selten, dass wir ein Produkt eines Partners bereits in der Entstehungsphase kennenlernen und begleiten können. Auf das Ergebnis sind wir sehr stolz.“

Auch Stefanie Perk, Leiterin Stabsbereich Strategie und Innovation beim Börsenverein, freut sich über das Ergebnis: „Dass ein Teilnehmer unseres CONTENTshift-Accelerators nun ein marktfähiges und innovatives Kinder-Produkt im Handel platzieren konnte, freut uns sehr. Es zeigt, dass unser Förderprogramm genau das bewirkt, was wir erreichen möchten: Indem wir Start-ups mit etablierten Playern der Buch- und Contentbranche vernetzen, treiben wir neue Entwicklungsansätze voran, die die Branche als Ganzes weiterbringen.“

Mehr Infos zu der Reihe, den Autor*innen und migo unter www.mitmalfilm.de, www.oetinger.de/migo und www.migo-fun.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.