Aus der Werkstatt der Verlage Lothar Schirmer: „Die stationären Buchhandlungen sind nun die letzten Hoffnungsträger für die Versorgung mit Kunstliteratur“

Die Serie Aus der Werkstatt der Verlage setzen wir mit dem Editorial von Lothar Schirmer (Schirmer/Mosel) fort: 

Lothar Schirmer mit Beuys-Werkübersicht: „Es ist also an der Zeit, eine substanzielle kleine Kunstbuchabteilung in jeder Buchhandlung neu zu eröffnen. Da durch die Museumsschließung das Ausstellungskatalog-Geschäft schwer beschädigt ist, sollten Sie ganz dem ausstellungsunabhängigen Kunstbuch vertrauen. Das autonome Kunstbuch feiert – endlich, möchte man sagen – seine Auferstehung. Und das nicht nur in unserem Verlagsprogramm (c) Regine Kaiser

 

Liebe Freunde des guten Schirmer/Mosel-Buchs!

Noch einmal zwingen uns die pandemischen Verhältnisse, die Neuerscheinungen des Herbstes und die des vergangenen Frühjahrs zu einem gemeinsamen Katalog zusammenzufassen. Angesichts der geschlossenen Museen und der Museumsbuchhandlungen sind die stationären Buchhandlungen nun die letzten Hoffnungsträger für die Versorgung mit Kunstliteratur geworden. Es ist also an der Zeit, eine substanzielle kleine Kunstbuchabteilung in jeder Buchhandlung neu zu eröffnen. Da durch die Museumsschließung das Ausstellungskatalog-Geschäft schwer beschädigt ist, sollten Sie ganz dem ausstellungsunabhängigen Kunstbuch vertrauen. Das autonome Kunstbuch feiert – endlich, möchte man sagen – seine Auferstehung. Und das nicht nur in unserem Verlagsprogramm.

Ich darf Sie auf zwei solcher autonomer Kunstbücher hinweisen, die unser Jahresprogramm 2021 schmücken. Gemalte Tiere versammelt die Meisterwerke der Malkunst aus sechs Jahrhunderten. Zoologie, Kunstgeschichte und literarische Bildbeschreibungen formen ein magisches Dreieck und ein außergewöhnliches Bild- und Lesebuch für Kinder jeden Alters. Eine Augenweide im wahrsten Sinne des Wortes, dazu ein Reiseführer in die Weltgeschichte der menschlichen Beziehungen zu großen und kleinen Tieren. Die süßesten Früchte des Herbstprogramms sozusagen.

Und Cy Twomblys großes Werk, gepaart mit der Geschichte seines Lebens und seines unvergleichlichen Lebensstils, offenbart Ihnen der Band Homes & Studios, der die schönsten Photographien von Horst P. Horst, Bruce Weber, Deborah Turbeville und vielen anderen namhaften Photographen versammelt. Ein internationaler Bestseller der Extraklasse mit englischem, französischem und deutschem Einführungstext kündigt sich an.

„Wenn Sie alle diese Bücher in das Zentrum Ihrer neuen Kunstabteilung stellen, dazu noch eine Auswahl von Büchern zu Frida Kahlo aus unserem Programm und eine Auswahl von Titeln unserer Visuellen Bibliothek hinzufügen, haben Sie für wenig eingesetztes Kapital einen großartigen neuen Anziehungspunkt für das Publikum Ihrer Buchhandlung geschaffen“ (Durch Klick auf Abbildung zum Blättern im Katalog)

Auch auf unsere sechs großen Werkmonographien, die der Lebensgeschichte und dem Werk von Frida Kahlo, Joseph Beuys, Walker Evans, Gerhard Richter, Cy Twombly und Wols gewidmet sind, möchte ich Sie hinweisen. In diesen Büchern vereinigt sich sorgfältige Bildauswahl mit literarisch hochwertigen Texten auf einzigartige Weise. Besonders herausgehoben sei die vielleicht wichtigste Neuerscheinung in dieser Kategorie, die erste Buchveröffentlichung der Gemälde des Malers Wols, der 1913 in Berlin als Alfred Otto Wolfgang Schulze geboren und 1951 als Emigrant in Paris gestorben ist. Seine zwischen 1946 und 1951 entstandenen Gemälde haben die Weltgeschichte der abstrakten Malerei in der Epoche des Existenzialismus neu geschrieben. Sartre, ein enger Freund des Künstlers, hat ihm mit seinen Texten salutiert. Zum 70. Todestag von Wols am 1. September erscheint diese Monographie als Höhepunkt unseres Kunstbuchjahres 2021.

Joseph Beuys, dem großen Künstler und persönlichen Freund unseres Hauses, sind zum 100. Geburtsjahr im Programm sechs weitere Festschriften, Sammlungsübersichten und Analysen aus gegenwärtiger Sicht gewidmet.

Wenn Sie alle diese Bücher in das Zentrum Ihrer neuen Kunstabteilung stellen, dazu noch eine Auswahl von Büchern zu Frida Kahlo aus unserem Programm und eine Auswahl von Titeln unserer Visuellen Bibliothek hinzufügen, haben Sie für wenig eingesetztes Kapital einen großartigen neuen Anziehungspunkt für das Publikum Ihrer Buchhandlung geschaffen.

Die Münchner Art und Lebenslust spiegeln sich in den autobiographischen Berichten des Enfant terrible des deutschen Kunsthandels und gefürchteten Baselitz-Impresarios Franz Dahlem, den Erinnerungen und Portraits des Münchner Beau und Gesellschaftsphotographen Roger Fritz und in der Hommage an den berühmten Barmann Charles Schumann, der im September seinen 80. Geburtstag feiert.

Und bitte beachten Sie die folgenden Gedenktage: Die Welt der Mode feiert in diesem Sommer das 60. Jubiläum der Gründung des Hauses YSL in Paris durch Yves Saint Laurent und Pierre Bergé. Und wir gedenken des 50. Todestags des Musikers Jim Morrison, gestorben am 3. Juli 1971 in Paris, und der Photographin Diane Arbus, gestorben in New York am 26. Juli 1971. Unsere Bücher werden die Erinnerung an diese Künstler und Ausnahmeerscheinungen begleiten. Ein Schaufenster für die großen Amerikaner in unserem Programm – Diane Arbus, Vivian Maier, Walker Evans, Cy Twombly, Georgia O’Keeffe und Jim Morrison – drängt sich da geradezu auf …

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Ihr Lothar Schirmer

 

Zuletzt brachten wir den Werkstattbericht von Sarah und Benno Käsmayr

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.