Unterstützung für geflüchtete Kinder und die Verlagsbranche aus der Ukraine Polnische Stiftung Leseförderung sammelt Spenden, um ukrainische Kinderbücher zu kaufen

„Wir werden bald mehr als 100.000 ukrainische Kinder in Polen haben“, schreibt Jadwiga Jędryas vom Dwie Siostry Verlag aus Warschau, und wendet sich daher mit einem Aufruf an die internationale Buchbranche. Es laufen bereits Vorbereitungen, um ukrainische Kinderbücher zu kaufen – und damit sowohl die geflüchteten Kinder in Polen zu unterstützen als auch die ukrainischen Verlage. Für dieses Projekt werden Spenden gesammelt. Hier der Brief von Jadwiga Jędryas in deutscher Übersetzung:

„Liebe Freunde in der Buchbranche,

wir alle sind bestürzt über den Ausbruch des Krieges in der Ukraine. Unser Leben als Verleger, aber auch als Bürger eines Nachbarlandes der überfallenen Ukraine wurde ziemlich erschüttert. In Polen gibt es bereits fast 500.000 Kriegsflüchtlinge.

Am vergangenen Freitag hat die Stiftung Leseförderung – ein Fonds, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern durch das Lesen eine Chance zu geben, und zu dessen Gründungsmitgliedern auch der Dwie Siostry Verlag gehört – damit begonnen, Geld zu sammeln, um Bücher von ukrainischen Verlagen zu kaufen, sie nach Polen zu transportieren und sie an ukrainische Kinder und ihre Familien in Polen zu verteilen.

Die Idee dahinter ist, sowohl der Verlagsbranche in der Ukraine als auch den Kindern zu helfen. Wir werden bald mehr als 100.000 ukrainische Kinder in Polen haben.

Deswegen bitte ich um Ihre Hilfe und Ihren Beitrag.

Bisher haben wir ein kostenloses Lager, einen kostenlosen Vertrieb und wahrscheinlich auch einen kostenlosen Transport. Wir sammeln also nur Spenden, um Bücher zu kaufen, und wir wollen sie nicht von ukrainischen Verlegern mit einem Rabatt kaufen – die Idee ist, ihnen auch finanziell zu helfen.

Der Teil der Spendensammlung ist schwierig – nicht viele Leute verstehen, wie wichtig es für diese Kinder ist, einen Moment des friedlichen Bücheraustauschs mit ihren Müttern zu haben (ohne Väter in der Nähe …), wie wichtig es für die emotionale Stabilität dieser Kinder ist, aber auch wie grundlegend das Überleben der ukrainischen Buchindustrie für die Zukunft der ukrainischen Demokratie ist. Wenn jedes Kind ein Exemplar erhalten würde, bräuchten wir etwa 270.000 Euro für die Bücher (+/- 3 Euro pro Exemplar).

Deshalb dachten wir, dass vielleicht eine internationale Gemeinschaft der Buchbranche helfen möchte. Falls Beglaubigungsschreiben benötigt werden, können wir diese vorbereiten und verschicken.

Auf unserer Website www.fpc.org.pl (bisher nur auf Polnisch) sehen Sie, wer wir sind und was wir tun.

Ihr Beitrag kann auf unser PayPal-Konto überwiesen werden: https://paypal.me/FPCzytania?country.x=PL&locale.x=pl_PL

Vielen Dank für Ihre Großzügigkeit,

Jadwiga Jędryas 

Dwie Siostry Verlag“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.