Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Anke Hardt?

Seit dem 6. Dezember (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2021 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Anke Hardt (Geschäftsleitung Vertrieb dtv) unseren „anderen“ Fragebogen:

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?

Neujahr in der Atacama Wüste mit meiner Familie … unbeschreiblich und vor allem noch ahnungslos was 2020 alles bringen würde

Worüber haben Sie sich 2020 am meisten geärgert?

Über Nörgler ohne eigene Ideen und die unglaubliche Anspruchshaltung vieler Leute

Was war 2020 Ihr schönster Erfolg?

Der Erfolg der Buchhändler, die der Corona Krise trotzen und unter größtem persönlichem Einsatz ihre Kunden enger an sich binden konnten und fürs Lesen – in schweren Zeiten- begeistern konnten.

Das war nicht mein Erfolg, aber der, der mich am nachhaltigsten beeindruckt

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?

Das ist ein persönlicher: Ich habe auch in 2020 nicht angefangen Klavier zu spielen. Ich werde dann wohl doch auf die Rente warten oder es mir wie jedes Jahr erneut vornehmen…

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?

Ich habe im Frühsommer eine kleine Norddeutschland Tour gemacht mit meiner Familie und wir haben (längst überfällig) ein paar tolle Buchhandlungen besucht, daher und wegen der großartigen Menschen dort „ Die Schatulle“ der Gartmann Schwestern und Iris Hunscheids Buchhandlung Hoffmann… leider waren wir nicht in Bremen aber zum Espresso + Klönen haben wir Irene Nehen getroffen. Es war ein Fest!

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im kommenden Jahr nichts mehr lesen?

Von Querdenkern und dass die Messen physisch in Frage gestellt werden

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Darüber, dass dtv 2021 bei der WUB dem „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ wieder einen Titel auf der Shortlist hat !

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Meinen Hang zur ständigen Erreichbarkeit

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?

Zu wenig handy fasten

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?

Neben Adeline Dieudonnes Das wirkliche Leben, erschienen bei dtv war das Rye Curtis Cloris von CH Beck. Im Kinderbuch Zippel von Alex Rühle und Einstein , Torben Kuhlmann – jetzt schon Klassiker der zu -Bett -Geh -Literatur im Hause Hardt. Und nicht ganz zu vernachlässigen auch eine Freude für den Vorleser.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?

Alex Schulman Die Überlebenden, im Herbst und im Jubiläumsprogramm  60 Jahre  dtv – aber da werden mehr wichtige hinzukommen, wie immer 😊

Von wem würden Sie gern auch mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Uwe Timm

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben,  hätten Sie gern beantwortet?

Was war für sie das schlimmste an dem Corona Jahr?

Hier können Sie die auch beantworten:

Das Nicht Reisen Können, neben lesen die beste Art der Entspannung und des Horizonte Erweiterns!

Gestern antwortete Mario Max, morgen fragen wir Folkert Roggenkamp.
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.