Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Max Bartholl?

Seit dem 6. Dezember (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2022 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet der Gestalter Max Bartholl unseren „anderen“ Fragebogen:

Max Bartholl: „Mein schönster Erfolg war, dass unser Literatur Kalender, nach jahrelanger Zusammenarbeit mit Elisabeth Raabe und Regina Vitali, auf der Frankfurter Buchmesse als Bester Longseller ausgezeichnet wurde“ (c) ElkeWeidner

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?

Im neu eröffneten Romantik Museum in Frankfurt, in einer der vielen Nischen, Goethes Faust-Bände in die Hand zu nehmen: die »insel taschenbücher« mit den Illustrationen von Eugène Delacroix und Max Beckmann. Den Umbruch habe ich vor über 40 Jahren geklebt … immer noch lieferbar … 23. Auflage.

Worüber haben Sie sich 2021 am meisten geärgert?

So etwas bearbeite ich zurzeit mit einem gelben Reclam-Heft: Janosch, Wondrak für alle Lebenslagen. 

Was war 2021 Ihr schönster Erfolg? 

Dass Der Literatur Kalender, nach jahrelanger Zusammenarbeit mit Elisabeth Raabe und Regina Vitali, auf der Frankfurter Buchmesse als »Bester Longseller« ausgezeichnet wurde.

Und Ihr traurigster Misserfolg war …?

Siehe Frage zwei, übrigens ein großes Werk …

Ihre schönste Buchhandlung in diesem Jahr?

In Frankfurt „Land in Sicht“ (Im Eingang mit dem aktuellen Kalenderblatt des Literatur Kalenders) und für die Kunst „König an der Kleinmarkthalle“. In Hamburg Buchhandlung „Lüders“.

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im kommenden Jahr nichts mehr lesen?

Die Frankfurter Buchmesse fällt aus.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Auf der Frankfurter Buchmesse werden viele literarische Verlage wieder in der Halle 3.1 zu besuchen sein. 

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Kein gemeinsames Projekt mit der Hamburger b3k-Kollegin Andrea Schneider realisiert zu haben.

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?

Die Steuer wieder fast zu spät abliefern … 

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?

Der falsche Gruß von Maxim Biller, ein »richtiges« Thema, und man darf auch noch schmunzeln    wie bei Eurotrash von Christian Kracht.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?

Der Kinder Kalender, zusammen mit der Internationalen Jugendbibliothek in München – neu ab 2023 im Moritz Verlag – wird wieder etwas Schönes werden.

Von wem würden Sie gern auch mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen? 

Von Judith Wilke-Primavesi (Programmleiterin Campus) 

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben,  hätten Sie gern beantwortet?

Was ist für Sie ein schönes Buch?

Hier können Sie die auch beantworten: 

Zeitschnecken von Jan Schmidt (Verlag der Buchhandlung König) und Bücher der Reihe »Naturkunden«, z. B. Igel von Verena Auffermann.

Gestern beantwortete Katja Meinecke-Meurer unseren „anderen“ Fragebogen, morgen fragen wir Jürgen Welte.

 

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert