Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Nicole Schindler?

Seit dem 6. Dezember (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2022 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Nicole Schindler, Leitung Vertrieb, Marketing & Presse Buchverlag, unseren „anderen“ Fragebogen:

Nicole Schindler: „Über die Förderung des Branchennachwuchses möchte ich mehr lesen – ich habe es vor drei Jahren in diesem Fragebogen so beantwortet und es ist immer noch genauso aktuell. Wir alle müssen hier aktiv sein und neue Konzepte und Ideen entwickeln. Und natürlich: Ratgeberthemen, davon krieg ich nie genug“ (c) Barbara Sommer

Welcher Tag war Ihr schönster im letzten Jahr?

Ein Sommertag mit meiner Tochter am Starnberger See mit Baden, Eis, Pommes und – ohne Corona.

Worüber haben Sie sich 2021 am meisten geärgert?

Über Querdenker, fehlende Solidarität und das Alleinlassen des Einzelhandels mit der 2G-Regelung.

Was war 2021 Ihr schönster Erfolg?

Die zahlreichen Buchpreise, die wir dieses Jahr bekommen haben: 4 Auszeichnungen beim Deutschen Gartenbuchpreis, eine Prämierung von der DGG, 2 Medaillen von der GAD und zuletzt 4 Auszeichnungen beim Deutschen Kochbuchpreis.

Und dass ich meiner Tochter, trotz Corona, einen annährend normalen Kindergeburtstag ermöglichen konnte.

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?

Dass wir seit 3 Jahren immer wieder versuchen müssen, die Frankfurter Buchmesse davon zu überzeugen, wie wichtig und relevant die Ratgeber für die Branche sind. Leider bisher vergeblich.

Ihre schönste Buchhandlung /Ihr liebster Verlag im letzten Jahr?

Die Buchhandlung Seiffert in Leinfelden-Echterdingen. Wir wollen den Buchhandel unterstützen und machen die Mitarbeiter-Bestellungen nach längerer Suche über diese Buchhandlung und nicht mehr über das Barsortiment. Die Buchhandlung Seiffert macht sich schon immer für uns und unsere Themen stark, es ist eine wunderbar partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im nächsten Jahr nichts mehr lesen?

Von Corona. Das überstrahlt und blockiert leider seit zwei Jahren unser Leben.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Über die Förderung des Branchennachwuchses – ich habe es vor drei Jahren in diesem Fragebogen so beantwortet und es ist immer noch genauso aktuell. Wir alle müssen hier aktiv sein und neue Konzepte und Ideen entwickeln.

Und natürlich: Ratgeberthemen, davon krieg ich nie genug.

Welchen Fehler aus dem letzten Jahr möchten Sie in diesem Jahr vermeiden?

Wer Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut bringen muss, darf sich keine Fehler erlauben 😉.

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?

Welches Buch hat Ihnen im letzten Jahr besonders viel Freude gemacht?

Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger habe ich sehr gern gelesen. Viel Freude machen mir auch die Bücher der „Schule der magischen Tiere, welche ich gemeinsam mit meiner Tochter lese.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?

Jedes einzelne Ulmer-Buch. Aber wenn ich etwas herausstellen müsste, wären es wahrscheinlich die Bücher unserer neuen Reihe #machsnachhaltig.

Die Reihe verankert das Thema Nachhaltigkeit mit all seinen Facetten im Gartenbereich. Mit diesen Ratgebern kann man heute schon für morgen gärtnern.

Und im nächsten Jahr überschreiten wir auch die „Gartengrenze“ – mit neuen, nachhaltigen Themen im Bereich „Selbermachen“.

Von wem würden Sie gern auch mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Maren Ongsiek. Sie ist die perfekte Organisatorin und eine zauberhafte Kollegin, die stets mit offenem Ohr und tollen Tipps und Tricks zur Seite steht.

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben,  hätten Sie gern beantwortet?

Glauben Sie an den Buchhandel?

 Hier können Sie die auch beantworten:

Ja, ich glaube absolut an den Buchhandel. Aus diesem Grund ist der Verlag Eugen Ulmer auch kein Direkt-Lieferant von Amazon. Wir danken allen Buchhandlungen, die sich für unsere Themen stark machen und unsere Titel so toll platzieren! Macht weiter so!

Gestern beantwortete Tom Erben unseren „anderen“ Fragebogen, morgen fragen wir Rita Bollig

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.