Wolfgang Rasch

Wolfgang Rasch

Wolfgang Rasch (Foto), langjähriger Geschäftsführer der Stiftung Buchkunst, ist tot. Er starb am Sonntag, dem 29.Juli, im Alter von 78 Jahren. Als Wolfgang Rasch 2000 in den Ruhestand ging, übergaben ihm Freunde und Kollegen eine Festschrift mit dem Titel „Rasch-Hour“.
Einen besseren Titel hätte man für den umtriebigen geborenen Hallenser nicht finden können. Legendär sind seine witzig-schlagfertigen Moderationen von insgesamt 19 Wettbewerben „Die schönsten deutschen Bücher“ sowie etlichen Wettbewerben „Schönste Bücher aus aller Welt“.

Ruhestand war für ihn keineswegs Ruhestand: Er nahm einen Lehrauftrag an der Mainzer Gutenberg-Universität an, blieb gern gesehener Gast bei Podiumsrunden, z.B. im Forum Verlagsherstellung zur Frankfurter Buchmesse. Seine Karriere begann er als Hersteller bei S. Fischer. Bekannt war Rasch auch als Sammler von Kochbüchern und Buchkuriositäten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.