Dr. Wolfgang Günther (80)

Dr. Wolfgang Günther wird heute 80 Jahre alt. Gesche Erbrich (Edition Martin Gold) und Herbert Bielschowsky gratulieren dem ehemaligen Dozenten für Englische Literatur an den Schulen des Deutschen Buchhandels zum runden Geburtstag:

„Kennen Sie Dr. Günther?“ Wenn man Buchhändlern diese Frage stellt, wird mit glänzenden Augen vom wunderbaren Unterricht in der Buchhändlerschule zum Thema „Englische Literatur“ geschwärmt. Über 40 Jahre lang hat Dr. Wolfgang Günther die Buchhändler mit seiner temperamentvollen Art für diese Literatur begeistert. Und nun wird er 80 Jahre alt. Zu diesem Ehrentag, den er in alter Frische begehen kann, gratulieren wir ihm sehr herzlich.

Und es war nicht nur die Schule in Seckbach, wo er Spuren in den Köpfen hinterließ. Auch in den Jahren 1959 bis 1980 gab er in den Fachklassen der Kaufmännischen Berufsschule in Frankfurt Literaturunterricht. Im Prüfungsausschuss der IHK waren es auch über 40 Jahre, wo nicht nur die Prüflinge, sondern auch die Kollegen Mitprüfer seine Prüfungen in bester Erinnerung haben, waren sie ein echtes Highlight, half er doch gerne ausführlich und witzig aus, wenn ein Prüfling festsaß.

Dass er auch noch Direktor u.a. am Frankfurter Freiherr-vom-Stein-Gymnasium war und eine schöne Buchhändlerin (Exschülerin) heiratete – dazu mit ihr zwei Kinder zeugte und zumindest mit seiner Enkelin eine präsumtive Dauerkundin für den Buchhandel erstanden ist (Zitat), sei noch zusätzlich erwähnt. Sein Buch „Wege ins Wunderland“ – von Peter Pan bis Harry Potter – mit Biographien der klassischen englischen Kinderbuchautoren ist noch weiterhin lieferbar. Auch dort hat man das Gefühl, ihn persönlich reden zu hören.

Wir wünschen ihm noch viele erfüllte Jahre mit guter Gesundheit und mit Spaß beim Genießen seiner Bibliothek.

Gesche Erbrich

Dr. Wolfgang Günther, der Liebling auf dem Campus
Die Hälfte seines Lebens, über 40 Jahre, war er Dozent für Englische Literatur an den Schulen des Deutschen Buchhandels. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Dazu herzlichen Glückwunsch!
In diesen 40 Jahren hatte ich das Vergnügen – man kann dies nicht anders bezeichnen, und das kann sicher nicht jeder Lehrer für sich in Anspruch nehmen – Dr. Günther viermal fast über diese ganze Zeitspanne hinweg zu begegnen; zweimal zunächst in der Rolle des Lehrers in einem Sechswochen-Lehrgang Überbetriebliche Ausbildung als Schüler. Das war 1970. Danach in der Fachschule des Deutschen Buchhandels, hier als Studierender, er war in diesem Fall Dozent für Deutsche Literatur. Das war1975.

Später als Mitarbeiter an den Schulen des Deutschen Buchhandel als Kollege und vor kurzem als Betreuer von BuchMarkt-Wiki zur Implantierung von Texten Dr. Günthers zur Englischen Literatur und Auszügen zur Kinder- und Jugendliteratur die explizite „Erwachsenenliteratur“ ist, wenn man an Gulliver und Alice denkt.

Keine dieser so verschiedenen Begegnungen möchte ich missen.

Als Lehrlinge hörten wir gespannt die Einführung in die Englische Literatur im Hörsaal der Deutschen Buchhändlerschule und waren fasziniert von seiner Eloquenz, seiner geistreichen Erzählweise, seiner Sachkenntnis und seiner Ironie. Die von ihm vorgestellten Autoren und Texte waren im Handumdrehen aus der Bibliothek ausgeliehen. Seine AG’s zur Englischen Kinderliteratur waren immer überfüllt. Tausenden von jungen Buchhändlerinnen und Buchhändlern hat er bleibende Erinnerungen an die Englische Literatur verschafft und an den Aufenthalt auf dem Frankfurter Campus.

Er war immer so korrekt gekleidet, dass er eben auch als Chef eines Frankfurter Gymnasiums jederzeit den Kultusminister hätte empfangen können; unter den eher achtundsechziger geprägten Dozenten auch äußerlich eine Ausnahmeerscheinung. Umso mehr freue ich mich, dass es gelungen ist Texte dieser Vorlesungen und Themen in BuchMarkt Wiki einzustellen.

Beim Lesen sitzt man gedanklich wieder im Hörsaal A mit 60 Azubi-Kollegen und glaubt, die Zeit sei stehen geblieben. Sie ist es nicht, denn auch Joanne Kathleen Rowling steht mit dem Zauberschüler Harry Potter in der Betrachtung. Aus der Fachschule ist mir die Beschäftigung mit Zettels Traum in bester Erinnerung. Ohne die Einführungen von Wolfgang Günther hätte ich mich nie mit dem Arno Schmidt’schen Hauptwerk beschäftigt. Auch hier war seine Souveränität und Kenntnis der hier Deutschen Literatur bestechend.

In den Jahren als Assistent der Schulleitung und Dozent war er unter den „Nebenamtlichen“ ein pflegeleichter Kollege, immer zuverlässig, freundlich und zuvorkommend. Organisationstechnokraten wünschen sich den „reibungslosen Ablauf“ im täglichen Schulbetrieb. Den konnte Dr. Günther immer garantieren, vielleicht auch aus seiner eigenen hauptamtlichen Rolle als Chef einer großen Schule. Nach Jahrzehnten sind mir die Texte, zunächst zur Englischen Literatur und dann zur Kinderliteratur in zwei Büchern wieder begegnet.

Hier greifen die Chancen des digitalen Zeitalters und jetzt sind die Texte auch verfügbar in BuchMarkt Wiki- die zur englischen Literatur ganz, zur Kinder- und Jugendliteratur in einer Auswahl. Die Wiederentdeckung dieser Texte war eine der schönsten Erfahrungen an der Arbeit dieses Projekt und ich bin Dr. Günther wirklich dankbar, noch mal, wie in einem Film, die letzten Jahrzehnte der Begegnungen mit ihm erleben zu können.
Sie sind eine bleibende Erinnerung.

Mit den anderen Dozenten für die Bereiche der deutschen, englischen, französischen und slawischen Literatur, war er auf dem Campus ein Granit in den Fluten von Themen und Informationen. Dr. Günther hat sich um seine Hörer verdient gemacht! Herzlichen Glückwunsch!

Kontakt über: mydusty@gmx.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.