Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Es sind vor allem die Dialoge, in denen Nick Hornby auch diesmal zeigt, dass er ein feiner Lakoniker ist“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Den Verliebten gehört das Jetzt“: Nick Hornby pflegt eine gute alte Lakonie. „Es sind vor allem die Dialoge, in denen Nick Hornby auch diesmal zeigt, dass er ein feiner Lakoniker ist. Es ist seine Art, das Große im Kleinen zu finden. Er hat sie in seinen frühen Büchern perfektioniert.“/Nick Hornby: Just Like You (KiWi)

  • „Rocky schlägt Superman“: Joe Bidens Buch erzählt vom Tod seines Sohnes Beau und von einem anderen amerikanischen Traum als dem, den Trump und seine Gefolgsleute träumten./Joe Biden: Versprich es mir (C.H.Beck)

Neue Sachbücher

  • „Da fliegt der Staub von den Peruquen“: Seine Richtschnur war Wahrheit und Unparteilichkeit: Johann Heinrich Merck als Chefredakteur./Johann Heinrich Merck: Gesammelte Schriften (Wallstein)
  • „Brennende Herzen“: Hans Hipp führt in die beinahe schon versunkene Welt der Wachszieherei. Die Votivgaben als Ausdruck gelebter Volksfrömmigkeit sind eine Augenweide./Hans Hipp: Wachs zwischen Himmel und Erde (Hirmer)
  • „Vom Argumentationsstrang zu schweigen“: Guter akademischer Stil: Dirk Siepmann legt ein deutsch-englisches Wörterbuch der Wissenschaftssprache vor./Dirk Siepmann: Wörterbuch der allgemeinen Wissenschaftssprache. Wörter, Wendungen und Mustertexte für Schreiber und Sprecher (Deutscher Hochschulverband)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.