„Ungewöhnliche Ausdrucksformen, die sich besonders im verlegerischen Schaffen des Landes spiegeln“ „Auftritt Schweiz“-Buchwoche in Berlin

Vom 6. bis zum 14. September findet die „Auftritt Schweiz“-Buchwoche in Berlin statt: 13 Schweizer Autor*innen und ihre Bücher sind in Berliner Buchhandlungen zu erleben. Das vielfältige Programm reicht von einer musikalischen Kinderlesung mit Maxi Heinicke bis zu einem Pasta-Workshop mit Kochbuchautor Claudio Del Principe.

Unter anderem Filmregisseur und Autor Micha Lewinsky zusammen mit Heike Makatsch am 6. September aus dem Kinderbuch Holly im Himmel in der Buchhandlung Buchbox, Martin R. Dean präsentiert seinen Roman Ein Stück Himmel am 8. September in der Literarischen Buchhandlung Der Zauberberg, Arno Camenisch stellt sein Buch Die Welt am 9. September in der Buchhandlung Knesebeck Elf vor und Julia Weber erkundet in ihrem neuesten Werk am 14. September in der Buchhandlung Anakoluth mit Die Vermengung ein Frauenleben zwischen Zerrissenheit und Vereinbarkeit.

„Schweizer Autorinnen und Autoren sind in verschiedensten Sprachen zu Hause. Sie schreiben kaum je in der, in der sie denken und sie sprechen im Alltag nicht die, in der sie lesen. Daraus ergeben sich ungewöhnliche Ausdrucksformen, die sich besonders im verlegerischen Schaffen des Landes spiegeln, wo eine Mehrheit der Verlage in der ersten Generation geführt ist. Sie alle haben ihren Anteil an der Diversität eines lebendigen großen Ganzen“, so Tanja Messerli, Geschäftsführerin des Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband SBVV.

Die „Auftritt-Schweiz“-Buchwoche in Berlin ist eine Veranstaltung des Schweizer Buchhandels- und Verlags-Verband SBVV in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. Mehr Details zu den einzelnen Programmpunkten und Autor:innen finden Sie unter www.sbvv.ch

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.