Auszeichnungen Paul Maar-Preis für Junge Talente 2021: Diese fünf Autor:innen sind nominiert

Bereits zum zwölften Mal schreibt die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur den Korbinian – Paul Maar-Preis für junge Talente aus. Die Jury hat fünf Autor:innen mit ihren Erstlingswerken auf die Nominierungsliste gesetzt. Auch in diesem Jahr stiften der Kinderbuchautor Paul Maar und das Bayernwerk das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro für Kinderbuchautor:innen von morgen.

Ebenfalls von Paul Maar stammt der Entwurf der Preisfigur des Bären Korbinian, die Schnitzarbeit übernimmt die Künstlerin Elisabeth Gumpp. Die Akademie Faber-Castell überreicht einen „perfekten“ Bleistift für das Schreiben weiterer preiswürdiger Literatur.

Die Preisverleihung soll Anfang Juli in Altötting stattfinden.

Für den Paul Maar-Preis nominiert sind dieses Jahr Martin Dolejš: Im Land der weißen Schokolade, Melanie Gerber: Im Himmel gibt es Luftballons, Anna Kindermann: Die zwölf Heldentaten des Herkules, Juliane Pickel: Krummer Hund und Eva Rottmann: Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt.

Wie im Jahr 2019 soll der Paul Maar-Preis wieder zusammen mit dem Kinderbibliothekspreis Anfang Juli verliehen werden, um so die literarischen Jungtalente mit Bayerns engagiertesten Büchereien zusammenzubringen. Wegen der weiter andauernden Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen, informieren wir kurzfristig über das Wann und Wo der Preisverleihungen. Der Name des Preisträgers oder der Preisträgerin wird erst im Rahmen des Festaktes bekanntgegeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.